Ferienbetreuung VfL Eintracht

Ferienbetreuung

In den Schul­fe­rien 2017 bie­tet der VfL Ein­tracht eine wohn­ort­nahe Feri­en­be­treu­ung für Mit­glie­der und Freunde des VfL Ein­tracht Hannover an.

In den Oster­-, Som­mer­- und Herbst­fe­rien haben Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 8 und 12 Jah­ren die Mög­lich­keit, Feriencamps vol­ler Sport, Spiel und Spaß zu ver­le­ben. Wir bieten den Kindern ein abwechslungsreiches und buntes Programm, gerne draußen im Grünen. Neben den sport­li­chen Inhal­ten wer­den unsere Wirte, Klaus Eck­mann und Andy Kühn, die Kin­der kuli­na­risch versorgen.

In 2017 bieten wir folgende Camps an:

Ostern:      + 18. – 21.04.2017 (104,- Euro/ für Vereinsmitglieder 88,- Euro) siehe Bericht
Sommer:   + 22. – 23.06.2017 (52,- Euro/ für Vereinsmitglieder 44,- Euro) siehe Bericht
                       + 26. – 30.06.2017 (130,- Euro/ für Vereinsmitglieder 110,- Euro) siehe Bericht
                       + 03. – 07.06.2017 (130,- Euro/ für Vereinsmitglieder 110,- Euro) siehe Bericht
Herbst:      + 09. – 13.10.2017 (130,- Euro/ für Vereinsmitglieder 110,- Euro)

                       Geschwisterkinder bekommen bei uns 20% Rabatt.
                       Für Familien, die sich das Camp nicht leisten können, besteht häufig die Möglichkeit einer Bezuschussung. Sprechen Sie uns an!

Die Betreu­ungs­zei­ten sind täg­lich von 09.00 — 16.00 Uhr, die Betreu­ung wird von Mit­ar­bei­tern und frei­wil­lig Enga­gier­ten des VfL Ein­tracht Hannover übernommen.

Hier bekommen Sie die Unterlagen zur Anmeldung! Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung in der Geschäftsstelle entgegen.

Wei­tere Infos erhalten Sie in der Geschäfts­stelle des VfL Ein­tracht (kontakt@vfl-eintracht-hannover.de; 0511-703141)
 
20161012_094418                 20160726_114810               20160718_125842    
img_2098 img_1398
img_2560 img_2612
img_2562 20161013_150442

 

Bericht Feriencamp 03.-07.07.2017

In der letzten Feriencampwoche im Sommer hatten wir nochmal 19 Anmeldungen und diesmal auch einen ausgeglichen Anteil an Jungen und Mädchen. Viele der Kinder kannten sich schon untereinander, aber wir hatten auch neue Gesichter mit dabei.

Den Montag verbrachten wir ausschließlich auf der Vereinsanlage. Vormittags wurden verschiedene Spiele mit dem Ziel „Kennnenlernen“ gespielt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand wie schon im 2.Feriencamp  „Hoop-Dance“ auf dem Programm. Auch diesmal machten die Jungs wieder super mit und der ein oder andere bewies sich als echtes Talent. Ansonsten wurde so gut wie jede freie Minute zwischen den Programmpunkten zum Fußballspielen genutzt.

Am Dienstag ging es mit dem Fahrrad in die Eilenriede zum Waldspielplatz, wo an der frischen Luft gespielt wurde. Nach ein paar Stunden machten wir uns wieder auf den Rückweg, um auf dem Vereinsgelände zu picknicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch stand die Sportabzeichenabnahme an. Insgesamt vier Disziplinen mussten je nach Altersklasse mit unterschiedlichen Zeiten/Weiten absolviert werden.

Der Donnerstag startete mit einer Eilenriede-Rallye bei der Jungs gegen Mädchen antraten und möglichst viele Fragen auf dem Weg durch den Wald richtig beantworten mussten.

 

 

 

 

 

Am Nachmittag fand dann das Highlight der meisten Kinder statt. Bei hohen Temperaturen und Sonnenschein führten wir eine fast zweistündige Wasserschlacht durch, bei der fast niemand trocken blieb. Ca. 150 „Wasserbomben“ standen uns dabei zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Auch am letzten Tag hatten wir überraschender Weise tolles Wetter, sodass wir den ganzen Freitag  mit Badminton, Fußball etc. draußen verbringen konnten.

Somit ging leider auch das letzte Feriencamp in den Sommerferien viel zu schnell zu Ende.
Großes Glück hatten wir diesmal mit dem Wetter, sodass wir alle Aktionen, die bei den Kindern sehr gut ankamen und viel Spaß bereiteten, wie geplant durchführen konnten.

   

Bericht Feriencamp 26.06.17-30.06.2017

In der zweiten Ferienwochen hatten wir 21 Anmeldungen. In diesem Feriencamp hatten wir einen hohen Jungen Anteil, am Montag waren Kennenlernspiele auf dem Programm sowie Hoop Dance.

Beim Hoop Dance waren alle Kinder mit Begeisterung dabei, viele von den Kindern lernten mit dem Hula-Hoop-Reifen umzugehen. Einige erwiesen sich als wahre Talente.

Im weiteren Verlauf der Woche standen diverse verschiedene Aktivitäten auf dem Programm. Unter anderem wurden eine Gerätelandschaft in der Halle sowie ein Brennball Hindernisparcours aufgebaut. Jedoch gab es nicht nur sportliche Aktivitäten drinnen sondern auch draußen!

Beispielsweise stand Mittwoch die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens auf dem Programm. Mit freundlicher Unterstützung von Roswita Schlachte konnten die Kinder ein offiziell anerkanntes Abzeichen erwerben!

Leider hatten wir in dieser Woche Pech mit dem Wetter, an manchen Tagen schüttete es wie aus Eimern. Doch trotzdem ließen sich die Kinder und Betreuer nicht den Spaß an der Woche nehmen.

Dennoch mussten wir wegen der Wetterverhältnisse von unserem vorherigen Plan an manchen Tagen abweichen. Deswegen konnten wir leider die Maschseerallye verbunden mit dem Picknick an den Kiesteichen nicht umsetzten. Dafür hatten wir jedoch ein Notfallprogramm, welches den Kindern nicht weniger Spaß gemacht hat.

Das Mittagessen bereiteten unsere beiden Wirte Klaus Eckmann und Andi Kühn zu! Nach dem Mittagessen hatten die Kinder Zeit zur freien Verfügung welche oft auf dem Fußballplatz des VfL Eintracht endeten. Hierbei ließen sich die Kinder ebenfalls nicht vom Wetter abhalten.

Insgesamt hatten die Kinder wie schon in der ersten Woche viel Spaß!

Bericht Feriencamp 22./23.06.2017

Bereits am ersten Ferientag startete unser erstes (Mini-) Feriencamp. Die beiden Tage konnten wir dennoch gut nutzen, da sich die Kinder in der relativ kleinen Gruppe bereits von vorherigen Camps gut kannten.

Morgens um 9Uhr ging es wie gewohnt los. Am Vormittag standen Laufspiele auf dem Plan. Nach dem Essen ging es dann mit Volleyball und Badminton weiter.
Am Freitag machten wir uns direkt auf den Weg in die Eilenriede. Nach einem heftigen Sturm in der Nacht waren zahlreiche Bäume entwurzelt worden, die unter anderem die Wege blockierten. Zum Essen kehrten wir von unserer kleinen Erkundungstour wieder zurück.
Der Nachmittag stand unter den Motto „Zirkus“. Das Jonglieren und Tellerdrehen waren die schwierigsten Übungen, bei denen manche schon nach wenigen Minuten verzweifelten; es aber irgendwann dann doch geklappt hat. Zum Abschluss wurden noch ein paar Partien Wikinger Schach gespielt.

Dann endete schon wieder unsere kurze aber sehr schöne Woche.
Zum Glück hatten sich fast alle Kinder auch für die darauffolgenden Wochen angemeldet, sodass wir noch weitere tolle Tage mit ihnen im 2. und 3. Sommerferiencamp verbringen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Osterferiencamp!

Wie schon im vergangenen Jahr, gab es diese Osterferien ebenfalls ein Feriencamp. Dieses Camp wurde im Wesentlichen durch die vier Bundesfreiwilligendienstler des Vereins geplant und geleitet. Die 17 Teilnehmer des Camps waren zwischen acht und zwölf Jahren alt. Auf dem Programm standen viele sportliche Aktivitäten, unter anderem ein Balltag, Staffelspiele sowie Hindernisbrennball. Neben sportlichen Aktivitäten gab es auch eine ruhige Bastelaktion.

Für die Verpflegung der Kinder wurde durch unsere beiden Wirte Andi Kühn und Klaus Eckmann gesorgt.

Ob auf dem Vereinsgelände oder in der Halle, die Kinder hatten ihren Spaß.

 
Insgesamt hatten die Kinder wieder einmal sehr viel Spaß. Einige bereits bekannte Gesichter konnten durch das vielfältige Angebot erneut begeistert werden.