Ferienbetreuung VfL Eintracht

Ferienbetreuung

In den Schul­fe­rien 2018 bie­tet der VfL Ein­tracht eine wohn­ort­nahe Feri­en­be­treu­ung für Mit­glie­der und Freun­de des VfL Ein­tracht Han­no­ver an.

In den Oster­-, Som­­mer­- und Herbst­fe­rien haben Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 8 und 12 Jah­ren die Mög­lich­keit, Feri­en­camps vol­ler Sport, Spiel und Spaß zu ver­le­ben. Wir bie­ten den Kin­dern ein abwechs­lungs­rei­ches und bun­tes Pro­gramm, ger­ne drau­ßen im Grü­nen. Neben den sport­li­chen Inhal­ten wer­den unse­re Wir­te, Klaus Eck­mann und Andy Kühn, die Kin­der kuli­na­risch ver­sor­gen.

In 2018 bie­ten wir fol­gen­de Camps an:

Ostern:      + 19. — 23.03.2018 (130,- Euro/ für Ver­eins­mit­glie­der 110,- Euro)
Som­mer:   + 02. — 06.07.2018 (130,- Euro/ für Ver­eins­mit­glie­der 110,- Euro)
                       + 09. — 13.07.2018 (130,- Euro/ für Ver­eins­mit­glie­der 110,- Euro)
Herbst:      + 08. — 12.10.2018 (130,- Euro/ für Ver­eins­mit­glie­der 110,- Euro)

                       Geschwis­ter­kin­der bekom­men bei uns 20% Rabatt.
                       Für Fami­li­en, die sich das Camp nicht leis­ten kön­nen, besteht häu­fig die Mög­lich­keit einer Bezu­schus­sung. Spre­chen Sie uns an!

Die Betreu­ungs­zei­ten sind täg­lich von 09.00 — 16.00 Uhr, die Betreu­ung wird von Mit­ar­bei­tern und frei­wil­lig Enga­gier­ten des VfL Ein­tracht Han­no­ver über­nom­men.

Wei­tere Infos erhal­ten Sie in der Geschäfts­stelle des VfL Ein­tracht (kontakt@vfl-eintracht-hannover.de; 0511–703141)
 
20161012_094418                 20160726_114810               20160718_125842    
img_2098 img_1398
img_2560 img_2612
img_2562 20161013_150442

 

Bericht Feriencamp 09. — 13.10.2017

Auch in die­sem Jahr bot der VfL Ein­tracht Han­no­ver wie­der ein Herbst­fe­ri­en­camp an. Die vier neu­en Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­den haben mit der Unter­stüt­zung von Hei­di Bell­gardt das Camp orga­ni­siert, geplant und durch­ge­führt. Lei­der konn­ten nur drei von ihnen am Camp teil­neh­men und es beglei­ten. Aus die­sem Grund sprang Jahna, eine ehe­ma­li­ge BDF’lerin zur Hil­fe ein, mit der die Zusam­men­ar­beit und die Durch­füh­rung sehr viel Freu­de gemacht hat.

18 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer zwi­schen sechs und zwölf Jah­ren hat­ten viel Freu­de und Spaß an dem Camp. Auf dem Wochen­pro­gramm stan­den ver­schie­de­ne sport­li­che Akti­vi­tä­ten für drin­nen und drau­ßen. Die vie­len Team­spie­le sorg­ten für ein tol­les Ver­hält­nis zwi­schen den Kin­dern. High­lights in die­sem Jahr waren das Fuß­ball­golf auf der Lauf­bahn, die Schnit­zel­jagd auf dem Gelän­de, der Som­mer­bi­ath­lon in der Sport­hal­le und das gemein­sa­me Kochen mit unse­rem Wirt Klaus Eck­mann.
Ins­ge­samt hat­ten die Kin­der, sowie die Betreu­er eine schö­ne gemein­sa­me Woche mit viel Spaß, guter Lau­ne und eben­falls schö­nen Erin­ne­run­gen.

Wir freu­en uns schon aufs nächs­te Jahr, für das wie­der 4 Feri­en­camps vom VfL Ein­tracht Han­no­ver ange­bo­ten wer­den.

        

Bericht Feriencamp 03.–07.07.2017

In der letz­ten Feri­en­camp­wo­che im Som­mer hat­ten wir noch­mal 19 Anmel­dun­gen und dies­mal auch einen aus­ge­gli­chen Anteil an Jun­gen und Mäd­chen. Vie­le der Kin­der kann­ten sich schon unter­ein­an­der, aber wir hat­ten auch neue Gesich­ter mit dabei.

Den Mon­tag ver­brach­ten wir aus­schließ­lich auf der Ver­eins­an­la­ge. Vor­mit­tags wur­den ver­schie­de­ne Spie­le mit dem Ziel “Kenn­nen­ler­nen” gespielt. Nach dem gemein­sa­men Mit­tag­essen stand wie schon im 2.Feriencamp  “Hoop-Dance” auf dem Pro­gramm. Auch dies­mal mach­ten die Jungs wie­der super mit und der ein oder ande­re bewies sich als ech­tes Talent. Ansons­ten wur­de so gut wie jede freie Minu­te zwi­schen den Pro­gramm­punk­ten zum Fuß­ball­spie­len genutzt.

Am Diens­tag ging es mit dem Fahr­rad in die Eilen­rie­de zum Wald­spiel­platz, wo an der fri­schen Luft gespielt wur­de. Nach ein paar Stun­den mach­ten wir uns wie­der auf den Rück­weg, um auf dem Ver­eins­ge­län­de zu pick­ni­cken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitt­woch stand die Sport­ab­zei­chen­ab­nah­me an. Ins­ge­samt vier Dis­zi­pli­nen muss­ten je nach Alters­klas­se mit unter­schied­li­chen Zeiten/Weiten absol­viert wer­den.

Der Don­ners­tag star­te­te mit einer Eilen­rie­de-Ral­lye bei der Jungs gegen Mäd­chen antra­ten und mög­lichst vie­le Fra­gen auf dem Weg durch den Wald rich­tig beant­wor­ten muss­ten.

 

 

 

 

 

Am Nach­mit­tag fand dann das High­light der meis­ten Kin­der statt. Bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren und Son­nen­schein führ­ten wir eine fast zwei­stün­di­ge Was­ser­schlacht durch, bei der fast nie­mand tro­cken blieb. Ca. 150 “Was­ser­bom­ben” stan­den uns dabei zur Ver­fü­gung.

 

 

 

 

 

Auch am letz­ten Tag hat­ten wir über­ra­schen­der Wei­se tol­les Wet­ter, sodass wir den gan­zen Frei­tag  mit Bad­min­ton, Fuß­ball etc. drau­ßen ver­brin­gen konn­ten.

Somit ging lei­der auch das letz­te Feri­en­camp in den Som­mer­fe­ri­en viel zu schnell zu Ende.
Gro­ßes Glück hat­ten wir dies­mal mit dem Wet­ter, sodass wir alle Aktio­nen, die bei den Kin­dern sehr gut anka­men und viel Spaß berei­te­ten, wie geplant durch­füh­ren konn­ten.

   

Bericht Feriencamp 26.06.17–30.06.2017

In der zwei­ten Feri­en­wo­chen hat­ten wir 21 Anmel­dun­gen. In die­sem Feri­en­camp hat­ten wir einen hohen Jun­gen Anteil, am Mon­tag waren Ken­nen­lern­spie­le auf dem Pro­gramm sowie Hoop Dance.

Beim Hoop Dance waren alle Kin­der mit Begeis­te­rung dabei, vie­le von den Kin­dern lern­ten mit dem Hula-Hoop-Rei­fen umzu­ge­hen. Eini­ge erwie­sen sich als wah­re Talen­te.

Im wei­te­ren Ver­lauf der Woche stan­den diver­se ver­schie­de­ne Akti­vi­tä­ten auf dem Pro­gramm. Unter ande­rem wur­den eine Gerä­te­land­schaft in der Hal­le sowie ein Brenn­ball Hin­der­nis­par­cours auf­ge­baut. Jedoch gab es nicht nur sport­li­che Akti­vi­tä­ten drin­nen son­dern auch drau­ßen!

Bei­spiels­wei­se stand Mitt­woch die Abnah­me des Deut­schen Sport­ab­zei­chens auf dem Pro­gramm. Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von Ros­wi­ta Schlach­te konn­ten die Kin­der ein offi­zi­ell aner­kann­tes Abzei­chen erwer­ben!

Lei­der hat­ten wir in die­ser Woche Pech mit dem Wet­ter, an man­chen Tagen schüt­te­te es wie aus Eimern. Doch trotz­dem lie­ßen sich die Kin­der und Betreu­er nicht den Spaß an der Woche neh­men.

Den­noch muss­ten wir wegen der Wet­ter­ver­hält­nis­se von unse­rem vor­he­ri­gen Plan an man­chen Tagen abwei­chen. Des­we­gen konn­ten wir lei­der die Masch­seer­al­lye ver­bun­den mit dem Pick­nick an den Kies­tei­chen nicht umsetz­ten. Dafür hat­ten wir jedoch ein Not­fall­pro­gramm, wel­ches den Kin­dern nicht weni­ger Spaß gemacht hat.

Das Mit­tag­essen berei­te­ten unse­re bei­den Wir­te Klaus Eck­mann und Andi Kühn zu! Nach dem Mit­tag­essen hat­ten die Kin­der Zeit zur frei­en Ver­fü­gung wel­che oft auf dem Fuß­ball­platz des VfL Ein­tracht ende­ten. Hier­bei lie­ßen sich die Kin­der eben­falls nicht vom Wet­ter abhal­ten.

Ins­ge­samt hat­ten die Kin­der wie schon in der ers­ten Woche viel Spaß!

Bericht Feriencamp 22./23.06.2017

Bereits am ers­ten Feri­en­tag star­te­te unser ers­tes (Mini-) Feri­en­camp. Die bei­den Tage konn­ten wir den­noch gut nut­zen, da sich die Kin­der in der rela­tiv klei­nen Grup­pe bereits von vor­he­ri­gen Camps gut kann­ten.

Mor­gens um 9Uhr ging es wie gewohnt los. Am Vor­mit­tag stan­den Lauf­spie­le auf dem Plan. Nach dem Essen ging es dann mit Vol­ley­ball und Bad­min­ton wei­ter.
Am Frei­tag mach­ten wir uns direkt auf den Weg in die Eilen­rie­de. Nach einem hef­ti­gen Sturm in der Nacht waren zahl­rei­che Bäu­me ent­wur­zelt wor­den, die unter ande­rem die Wege blo­ckier­ten. Zum Essen kehr­ten wir von unse­rer klei­nen Erkun­dungs­tour wie­der zurück.
Der Nach­mit­tag stand unter den Mot­to “Zir­kus”. Das Jon­glie­ren und Tel­ler­dre­hen waren die schwie­rigs­ten Übun­gen, bei denen man­che schon nach weni­gen Minu­ten ver­zwei­fel­ten; es aber irgend­wann dann doch geklappt hat. Zum Abschluss wur­den noch ein paar Par­ti­en Wikin­ger Schach gespielt.

Dann ende­te schon wie­der unse­re kur­ze aber sehr schö­ne Woche.
Zum Glück hat­ten sich fast alle Kin­der auch für die dar­auf­fol­gen­den Wochen ange­mel­det, sodass wir noch wei­te­re tol­le Tage mit ihnen im 2. und 3. Som­mer­fe­ri­en­camp ver­brin­gen konn­ten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Osterferiencamp 2017!

Wie schon im ver­gan­ge­nen Jahr, gab es die­se Oster­fe­ri­en eben­falls ein Feri­en­camp. Die­ses Camp wur­de im Wesent­li­chen durch die vier Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­ler des Ver­eins geplant und gelei­tet. Die 17 Teil­neh­mer des Camps waren zwi­schen acht und zwölf Jah­ren alt. Auf dem Pro­gramm stan­den vie­le sport­li­che Akti­vi­tä­ten, unter ande­rem ein Ball­tag, Staf­fel­spie­le sowie Hin­der­nis­brenn­ball. Neben sport­li­chen Akti­vi­tä­ten gab es auch eine ruhi­ge Bas­tel­ak­ti­on.

Für die Ver­pfle­gung der Kin­der wur­de durch unse­re bei­den Wir­te Andi Kühn und Klaus Eck­mann gesorgt.

Ob auf dem Ver­eins­ge­län­de oder in der Hal­le, die Kin­der hat­ten ihren Spaß.

 
Ins­ge­samt hat­ten die Kin­der wie­der ein­mal sehr viel Spaß. Eini­ge bereits bekann­te Gesich­ter konn­ten durch das viel­fäl­ti­ge Ange­bot erneut begeis­tert wer­den.