Aufgaben und Ziele der Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover

Um das gemein­sa­me Sport­trei­ben zu för­dern, steht die Koor­di­nie­rungs­stel­le Sport und Geflüch­te­te in Han­no­ver durch die För­de­rung  des Lan­des­sport­bun­des­Nie­der­sach­sen, der Lot­to-Sport-Stif­tung, der Stif­tung Spar­da-Bank und des Inte­gra­ti­ons­bei­rats Süd­stadt-Bult als Ansprech– und Netz­werk­part­ne­rin zur Ver­fü­gung. In Abspra­che mit dem Stadt­sport­bund Han­no­ver steht sie Sport­ver­ei­nen,  Ehren­amt­li­chen sowie Sozi­al­ar­bei­tern- und Sozi­al­ar­bei­te­rin­nen bera­tend bei­sei­te.  All­ge­mei­ne Aus­künf­te, sowie auch Unter­stüt­zung bei der Kon­zep­ti­on und Initi­ie­rung von Sport­an­ge­bo­ten wer­den durch die Koor­di­nie­rungs­stel­le zur Ver­fü­gung gestellt. Dar­über hin­aus wird die Ver­net­zung zu Insti­tu­tio­nen und Ehren­amt­li­chen aus der Flücht­lings­ar­beit ermög­licht und geför­dert.

 

Der organisierte Sport

Für vie­le ankom­men­de Men­schen ist die sozia­le und kul­tu­rel­le, d.h. auch die sport­li­che Land­schaft in Deutsch­land weit­ge­hend unbe­kannt. Und auch mit dem Ange­bot des orga­ni­sier­ten Spor­tes, mit sei­ner beson­de­ren Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur und –kul­tur, sind geflüch­te­te Men­schen oft nicht ver­traut. Dabei gehört der orga­ni­sier­te Sport in Deutsch­land zu den größ­ten Anbie­tern für das Sporttreiben.Im Sport­ver­ein wird nicht nur aktiv Sport getrie­ben, son­dern es wer­den auch sozia­le Kon­tak­te geknüpft und gepflegt. Die Teil­nah­me dar­an kann somit auch und gera­de für geflüch­te­te Men­schen eine Mög­lich­keit dar­stel­len, die Frei­zeit selbst­be­stimmt und indi­vi­du­ell gestal­ten und dadurch am gesell­schaft­li­chen Leben teil­ha­ben zu kön­nen.

Sportkurse beim VfL Eintracht Hannover

Beim VfL Ein­tracht Han­no­ver wer­den Kur­se, die sich ins­be­son­de­re an Geflüch­te­te, aber auch ande­re Men­schen aus der Nach­bar­schaft rich­ten, durch­ge­führt. Die Infor­ma­tio­nen über die Sport­art, die Zeit sowie den Ort ent­neh­men Sie bit­te der Sei­te Sport für Geflüch­te­te.

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich gerne an Charlotte Laube, Leiterin der Koordinierungsstelle:
per E-Mail unter laube@vfl-eintracht-hannover.de 
und telefonisch unter 0176 / 57 83 42 26.

Weitere Informationen rund um das Thema Sport und Geflüchtete in Hannover finden Sie auf der Homepage der Koordinierungsstelle:
www.gemeinsam-sportlich-hannover.de und auf dem Flyer der Koordinierungsstelle.