Der Nie­der­säch­si­sche Minis­ter für Inne­res und Sport, Boris Pis­to­ri­us, äußert sich dazu wie folgt: „Nach der Öff­nung der Sport­an­la­gen im Frei­en fol­gen die Sport­hal­len. Natür­lich mit Abstand und viel Dis­zi­plin bei den Hygie­ne­maß­nah­men. Vie­le Sport­le­rin­nen und Sport­ler muss­ten bis­lang aus­har­ren, weil ihre Sport­art nur in der Hal­le statt­fin­den kann. Die­se Zei­ten sind nun erst ein­mal vor­bei. Die Abstands- und Hygie­ne­re­geln sind auch in der Pha­se der Locke­run­gen das Gebot der Stun­de, um sich vor einer Infek­ti­on mit dem Coro­na-Virus zu schüt­zen und um eine neu­er­li­che Schlie­ßung zu ver­hin­dern.

Die Tur­ne­rIn­nen des Vfl-Ein­tracht Han­no­ver freu­en sich sehr, ihren Sport wie­der aus­üben und trai­nie­ren zu kön­nen.