Luna läuft auf Platz 4 und Marie auf Platz 10 in ihren Final­läu­fen bei der Hal­len DM

R.S. Drei Läu­fe­rin­nen und ein Hür­den­sprin­ter waren bei den Deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten Ende Febru­ar 2022 in Leip­zig vom DLV zuge­las­sen wor­den. Alle Vier star­te­ten am Sams­tag, 26. Febru­ar in ihren jewei­li­gen Halb­fi­nal­läu­fen: Marie Pröps­ting von der Trai­nings­grup­pe Mus­feldt lief im ers­ten HF 1500m. Sie wur­de 6. in 4:32,25 Minu­ten (= PB) und wur­de mit der Qua­li­fi­ka­ti­on fürs Fina­le am Sonn­tag belohnt. Jana Schlü­sche star­te­te im zwei­ten 1500m-Halb­fi­na­le. Sie wur­de eben­falls 6. in 4:34,37 Minu­ten und ver­pass­te lei­der ganz knapp das Fina­le der bes­ten Zwölf aus den bei­den Halb­fi­nal­läu­fen. Ältes­ter Ath­let der Hal­len-DM war Maxi­mi­li­an Gil­de. Er wur­de im ers­ten HF 60m Hür­den in 8,36 Sekun­den mit SB Sieb­ter und ins­ge­samt Drei­zehn­ter. Das war eine star­ke Leis­tung von Maxi. Luna Thiel lief im zwei­ten Halb­fi­nal­lauf in ihrer Para­de­dis­zi­plin 400 Meter. Sie wur­de Zwei­te in 53,89 Sekun­den und konn­te sich direkt für das Fina­le am Sonn­tag qualifizieren.

Luna Thiel wur­de Vier­te im 400m-Fina­le bei den Deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten 2022. Foto: Kief­ner Sportfoto

Luna Thiel beleg­te im letz­ten Jahr bei der Hal­len DM in Dort­mund den 6. Platz im 400m Fina­le in 54,45 Sekun­den. In die­sem Jahr lief sie im End­lauf am 27. Febru­ar auf Platz 4. Ihre Zeit: 53,78 Sekun­den. Den drit­ten Platz hat sie lei­der ganz knapp ver­passt. Trotz­dem ist Luna wie­der auf einem guten Weg zu alter Stär­ke. Die natio­na­le Kon­kur­renz ist in die­ser Dis­zi­plin stär­ker gewor­den und lässt auf eine erfolg­rei­che 4x400m-Staf­fel bzw. 4x400m-Mixed-Staf­fel z.B. bei der Heim-EM in Mün­chen im August 2022 hoffen. 

Marie Pröps­ting (li) wur­de sen­sa­tio­nell Zehn­te im 1500m-Final­ebei den Deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten 2022. Foto: Kief­ner Sportfoto

Im 1500m-Fina­le lief Marie tak­tisch klug und konn­te ihre PB noch ein­mal auf 4:30,88 Minu­ten stei­gern. Damit beleg­te sie Platz 10 und war super­glück­lich. Herz­li­chen Glück­wunsch von der Bericht­erstat­te­rin. Bei der Hal­len DM in Leip­zig waren übri­gens 1600 Zuschau­er zuge­las­sen wor­den, so dass lang­sam wie­der eine gewis­se Nor­ma­li­tät bei den Leicht­ath­le­tik­meis­ter­schaf­ten zurück­kehrt. Das lässt auf den Früh­jahr und Som­mer hoffen.

Jana Schlü­sche (vor­ne li) wur­de Sechs­te im 2. Vor­lauf 1500m bei den deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten 2022. Foto: Kief­ner Sportfoto

Am 19.2.2022 star­te­ten zudem in Sin­del­fin­gen Lukas Tsole­ri­dis bei der DM Jugend-Win­ter­wurf im Speer­wurf der MJU18 und Char­lot­te Wald­kirch bei der DM Jugend Hal­le 2022. Lukas wur­de Vier­ter. Er warf den 700g-Speer 52,49 Meter weit. Die ers­ten drei Speer­wer­fer erziel­ten jeweils Wei­ten von über 60 Metern. Char­lot­te star­te­te im 3. Vor­lauf (von 5) über die 60 Meter der WJU20. Sie wur­de gute Fünf­te in 7,92 Sekun­den, konn­te sich aber nicht für den Zwi­schen­lauf qua­li­fi­zie­ren. Ihre Klas­se W18 wur­de lei­der bei der Hal­len-DM nicht ange­bo­ten, nur im Win­ter­wurf. Das waren für Char­lot­te aber wert­vol­le Wettkampferfahrungen.