Schnel­le Sprint­staf­feln trotz Corona-Krise

P.H. Trotz Coro­na-Kri­se sind die 4 x 100 Meter Staf­feln des VfL Ein­tracht Han­no­ver schnell unter­wegs gewe­sen. Roland Stroh­schnit­ter ist es gelun­gen, zu den nach­ge­hol­ten Lan­des­meis­ter­schaf­ten in Han­no­ver jeweils eine Män­ner- und Frau­en­mann­schaft an den Start zu brin­gen, obwohl nicht die aller­schnells­ten Läu­fer und Läu­fer­rin­nen zur Ver­fü­gung stan­den. Bei­de Staf­feln ste­hen in der Lan­des­bes­ten­lis­te an ers­ter Stelle.

So lie­fen die Männer:

Kai Szy­bi­ak, Robert Wol­ters, Len­nard Kol­ter, Armin Baaske.

In der Zeit von 43,06 Sekun­den wur­de die Mann­schaft Lan­des­vi­ze­meis­ter mit Rang eins in der Lan­des­bes­ten­lis­te. In der DLV-Rang­lis­te steht die Staf­fel auf Rang acht.

So lie­fen unse­re Frauen:

Sven­ja Pape, Lea Ahrens, Miri­am Hop­pe, Johan­na Schierholdt.

In der Zeit von 49,15 Sekun­den wur­de die Frau­en­mann­schaft eben­falls Lan­des­vi­ze­meis­ter und plat­zier­te sich auch auf dem ers­ten Rang in der Lan­des­bes­ten­lis­te. In der DLV-Bes­ten­lis­te steht die Staf­fel auf Rang sechzehn.

Die am Start befind­li­chen Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten trai­nie­ren bei drei ver­schie­de­nen Trai­nern. Die Koor­di­na­ti­on für die Zusam­men­stel­lung der Staf­feln war Rolands Auf­ga­be. Dank an Edgar Eisen­kolb, Geor­gi Kamen­ez­ki und Roland Stroh­schnit­ter für die mann­schafts­dien­li­che Zusammenarbeit.