Her­vor­ra­gen­de 800 Meter Leis­tun­gen beim Natio­na­len Mee­ting in Hannover

R.S. Am 14. Mai 2022 war das Natio­na­le Mee­ting im Eri­ka-Fisch-Sta­di­on in Han­no­ver. Nach zwei Jah­ren Zwangs­pau­se konn­te ein Rekord-Mel­de­er­geb­nis erzielt wer­den. Tol­le Leis­tun­gen gab es über die 800 Meter. Am 29. Mai 2022 wer­den die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten der Lang­staf­feln in Mainz statt­fin­den. Ben­ja­min Küch, Phil­ipp Tabert und Mal­te Prietz konn­ten sich bereits Ende April nach ihrem inten­si­ven Trai­nings­la­ger mit 7:46,69 in Braun­schweig im Allein­gang qua­li­fi­zie­ren. Beim Natio­na­len Mee­ting im EFS konn­ten alle Drei Per­sön­li­che Best­leis­tun­gen über die 800 Meter lau­fen. Mal­te Prietz sieg­te in einem span­nen­den Ren­nen in 1:54,86 Minu­ten, Ben­ja­min Küch wur­de 4. mit 1:54, 86 Minu­ten und Phil­ipp Tabert konn­te erst­mals unter 2 Minu­ten lau­fen (1:59,05). Eben­falls PB lie­fen Janik Kol­thof in 2:05,35 (17.) und Paul Lech­ner bei sei­nem Debut in 2:29,92 Minu­ten (4. M15). Unter 2:10 Minu­ten blie­ben die bei­den Ath­le­ten der MJU18 Hen­ry Kot­larz (2. in 2:09,30) und Luke Hühn (3. in 2:09,68).

Die Trai­nings­grup­pe Mus­feldt beim Trai­nings­la­ger. Ben­ja­min Küch wird mit Mal­te (li) und Phil­ipp (dane­ben) 3x1000 Meter bei der DM Lang­staf­feln in Mainz laufen

Her­vor­ra­gend auch die Zei­ten und Plat­zie­run­gen der Frau­en. Car­lot­ta Stee­ge, W14, lief bei den Frau­en mit und konn­te ihr Ziel, unter 2:30 Minu­ten zu blei­ben, in 2:29,27 ver­wirk­li­chen. Emma Rei­mer, auch aus der Trai­nings­grup­pe Mus­feldt, wur­de Zwei­te in der WJU20 in 2:25,42 (SB). Ihre Trai­nings­kol­le­gin Marie wur­de 2. Frau in 2:13,03 beim Sieg von Jana Schlü­sche in 2:11,23 Minu­ten. 3. Frau wur­de außer­dem Sven­ja Holen­burg in 2:17,50 Minu­ten. Jana, Marie und Sven­ja sind auch sehr gute 1500-Meter-Läu­fe­rin­nen und möch­ten sich in die­ser Sai­son noch stei­gern, da sie bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten in Ber­lin star­ten wol­len. Außer­dem lief Jes­si­ca Jae­di­cke die 800 Meter in SB in 2:43,01 Minu­ten, nach­dem sie beim Natio­na­len Mee­ting vor­her noch gesprin­tet war.

Wei­te­rer Bericht mit Fotos folgt noch.