DIE FINALS BERLIN 2019 — Luna Bul­mahn wird Deut­sche Meis­te­rin über 400m

Eigen­be­richt von Luna

Mei­ne ers­ten Deut­schen Meis­ter­schaf­ten bei den Akti­ven ende­ten für mich mit Gold. Völ­lig sprach­los und über­wäl­tigt mit Deut­scher Jah­res­best­leis­tung, per­sön­li­cher Best­leis­tung und Meis­ter­ti­tel keh­re ich nach Hau­se.
Die Stim­mung im Olym­pia­sta­di­on war unfass­bar toll! Man wur­de ins Ziel getra­gen.
Zu mei­nem Vor­lauf: Tak­tisch gut ein­ge­teilt und am Ende ein paar Kör­ner gespart.
Ich wuss­te, dass es die Favo­ri­ten alle so machen wür­den und dass in den meis­ten noch mehr drin steckt als das was gelie­fert wur­de und das man kei­ne Zei­ten mit­ein­an­der ver­glei­chen kann, wenn man kein direk­tes Duell gegen die Kon­kur­renz hat. Ich bin sehr gespannt in das Ren­nen gegan­gen und wuss­te ich muss alles geben, um mich unter die Top 3 schie­ben zu kön­nen.

Luna Bul­mahn im 400m-Lauf. Foto: Sport­fo­tos Kief­ner

Luna mit einem star­kem Finish, Foto: Kief­ner Sport­fo­tos

Die ers­ten 200m hat Ruth Spel­mey­er ordent­lich Tem­po vor­ge­legt. Nach 320m habe ich Kräf­te ent­wi­ckelt, die ich nicht beschrei­ben kann. Das Gefühl zu lau­fen hat sich sehr gut ange­fühlt und am Ende als ers­te ins Ziel zu lau­fen war wirk­lich unfass­bar. Ich kann es auch immer noch nicht ganz glau­ben. Eine Stei­ge­rung von 3s zum Vor­jahr hät­te ich mir nie erträumt.

Hän­de vor dem Gesicht, Foto: Kief­ner Sport­fo­tos

Im Ziel, Foto: Kief­ner Sport­fo­tos

Sie­ger­eh­rung. Foto: Schlach­te, foto­gra­fiert von der Video­lein­wand

Am Mitt­woch geht es gleich wei­ter zur Team EM nach Polen, dort wol­len wir als Staf­fel noch mal alles geben, um uns für Doha zu qua­li­fi­zie­ren.