Luna Thiel und Tor­ben Scha­per bei der Euro­pa­meis­ter­schaft der U 23 bzw. U 20 in Tallinn/Estland

P.H. An zwei auf­ein­an­der­fol­gen­den Wochen fin­den im est­ni­schen Tal­linn die Euro­pa­meis­ter­schaf­ten der U 23 und der U 20 statt. Luna Thiel star­te­te über 400 Meter in der Wett­kampf­klas­se U 23 und Tor­ben Scha­per ist in der U 20 im Ham­mer­wer­fen am Start.

Luna kam über den Vor­lauf in 53,63 Sekun­den in das Halb­fi­na­le und erreich­te das Fina­le lei­der nicht.
Für unse­re Lang­sprin­te­rin gab es einen ver­söhn­li­chen Abschluss in Tal­linn. Mit der 4 x 400 Meter-Staf­fel des DLV ver­pass­te sie zwar ganz knapp eine Medail­le, ein vier­ter Platz bei einer Euro­pa­meis­ter­schaft ist aber aller Ehren wert. Die Staf­fel erreich­te mit einer sehr guten Zei­ten von 3:30,72 Minu­ten hin­ter Tsche­chi­en, Frank­reich und Polen den undank­ba­ren vier­ten Rang.

Die Wett­be­wer­be der U 20 fin­den ein Woche spä­ter eben­falls in Tal­linn statt. Tor­ben hat am 15. Juli um 12:25 Uhr ver­sucht sich für den End­kampf zu qua­li­fi­zie­ren. Lei­der konn­te Tor­ben dabei nicht das Fina­le klar­ma­chen. Er hat­te einen ungül­ti­gen Ver­such, dann 64,46 Meter und der drit­te Ver­such war wie­der ungül­tig. Es war wohl nicht ein­fach mit dem Ring klarzukommen.