Herbst­fe­ri­en­camp 2019

Mit bes­ten Wet­ter sind wir in das letz­te Camp für die­ses Jahr, dem Herbst­fe­ri­en­camp gestar­tet. Mit zahl­rei­chen Kin­der konn­ten wir die ers­ten Spie­le für den Tag begin­nen. Zu Beginn star­te­ten wir mit den Ken­nen­lern­spie­len, um uns die Namen der Kin­der  spie­le­risch zu mer­ken und damit auch die Kin­der wuss­ten, mit wem sie es zu tun haben. Bevor die Kin­der sich selbst­stän­dig auf dem Sport­platz aus­to­ben konn­ten, haben wir uns mit einem Pick­nick im Ten­nis­heim gestärkt. Es wur­de Fuß­ball gespielt oder eini­ge Spie­le aus der „Spiele­kis­te“ aus­pro­biert, z.B. Fris­bee, Twis­ter und vie­les mehr.

 Als wei­te­rer Pro­gramm­punkt stan­den  die Geschick­lich­keits­spie­le an, wobei die Sport­lich­keit als auch das Köpf­chen gefragt war.

Mit dem Diens­tag stand ein sehr lauf­rei­ches Pro­gramm auf dem Plan.  Wir star­te­ten mit dem Som­mer­bi­ath­lon per­fekt in den Mor­gen. Dabei wur­de viel gelau­fen, zusätz­lich lag der Fokus  auch auf dem Schie­ßen und Wer­fen. Mit dem täg­li­chen Mit­tag­essen bei unse­rem Ver­eins­wirt Klaus Eck­mann konn­ten wir für den nächs­ten sport­li­chen Pro­gramm­punkt wie­der Ener­gie tan­ken. Mit dem Chaos­spiel ging es  wei­ter,  die Grup­pe wur­de in Mann­schaf­ten auf­ge­teilt und es wur­den die gewür­fel­ten Zah­len auf dem Sport­platz gesucht. Wenn die Zahl gefun­den wur­de, muss­te die Mann­schaft sich eine Zah­len­rei­he mer­ken und  dem Spiel­lei­ter vor­tra­gen. Im Anschluss hat die Grup­pe eine Auf­ga­be zum Nach­den­ken bekom­men und mit der rich­ti­gen Ant­wort konn­ten Punk­te erzielt wer­den. Somit war der Tag mit den som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren nicht nur schön warm, son­dern auch sport­lich und  recht anspruchs­voll.

Mit­te der Woche stand  unser und das Lieb­lings­spiel der Kin­der auf dem Pro­gramm. Es wur­de  „Cap­tu­re the Flag“ in der Eilen­rie­de gespielt, dabei steht das Suchen der geg­ne­ri­schen Flag­ge im Vor­der­grund.

Am Nach­mit­tag haben wir in der Hal­le ein Spiel aus dem Trend­sport­be­reich gespielt. Es wur­de „Wal­king Foot­ball“ gespielt. Die Her­aus­for­de­rung besteht dar­in, dass man nur im Gehen Fuß­ball spie­len darf.  Bei den Kin­dern stieß das Spiel auf Begeis­te­rung  und hat ihnen viel Spaß gemacht.

Zum Ende der Woche stand Stö­cky auf dem Plan, wel­ches wie Hockey gespielt wird. Anstatt mit Hockey­schlä­ger und Puck wird mit Gym­nas­tik­stä­ben und einem Gum­mi­ring gespielt. Die­ses haben wir in Tur­nier­form gespielt, wobei das Team mit den meis­ten Sie­gen als Gewin­ner ermit­telt wur­de.

Mit wei­te­ren sport­li­chen Höhe­punk­ten, wie Mann­schafts­spie­le und Ulti­ma­te Fris­bee, brach­ten wir erfolg­reich, sport­lich und mit viel Spaß die Woche zu Ende.

Die nächs­ten Feri­en­camps fürs  Jahr 2020 ste­hen schon in den Start­lö­chern und wir freu­en uns euch wie­der begrü­ßen zu dür­fen! 

Euer Herbst­fe­ri­en­camp-Team