Her­mann-Löns-Park-Lauf 2022
Ein­tracht Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten sor­gen für neue Stre­cken­re­kor­de und vie­le Treppchenplätze

M.P.  Bei herbst­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren war es nach zwei Jah­ren Coro­na-Pau­se end­lich wie­der soweit — der Her­mann-Löns-Park-Lauf konn­te statt­fin­den. 19 Läu­fe­rin­nen und Läu­fer des VfL Ein­tracht nutz­ten die Gele­gen­heit und gehör­ten zu den über 800 Teil­neh­me­rIn­nen, die an die­sem Sonn­tag über drei der vier ver­schie­de­nen Stre­cken an den Start gingen.

Zuerst leg­ten die Schü­ler beim 1,5 km Lauf vor. Adri­an Noth­durft lief die Stre­cke in 5:31 min und konn­te sich sowohl über den zwei­ten Platz ins­ge­samt sowie in der Alters­klas­se MJ U16 freu­en. Lou­is Bren­inck wur­de mit 6:23 min Ers­ter in der Alters­klas­se MK U12 und beleg­te damit den ins­ge­samt 5. Platz der Jungen.

Ein­sam an der Spit­ze des 5km-Laufs pul­ve­ri­sier­te Phil­ipp Tabert den Stre­cken­re­kord. Foto: Musfeldt

Über die 5 km lief Phil­ipp Tabert ein ein­sa­mes Ren­nen an der Spit­ze und konn­te einen sen­sa­tio­nel­len Stre­cken­re­kord sowie eine per­sön­li­che Best­zeit auf­stel­len. Nach 15:11 min war er deut­lich als Ers­ter im Ziel. Auf dem zwei­ten Platz folg­te ihm mit einer eben­falls deut­li­chen Ver­bes­se­rung der per­sön­li­chen Best­zeit auf star­ke 16:21 min der 16-jäh­ri­ge Luke Hühn, der somit auch der Sie­ger der Alters­klas­se MJ U18 wur­de. Als ins­ge­samt 12. der Män­ner-Wer­tung kam Janik Kol­thof in 18:24 min ins Ziel, Paul Lecher folg­te knapp 20 Sekun­den spä­ter (18:43 min) auf dem 16. Gesamt­platz und als Ers­ter der männ­li­chen Jugend U16. Sven Grol­li­us lief die Stre­cke in 18:59 min und wur­de 21. in der Gesamt­wer­tung. Hen­ry Kot­larz, ein wei­te­rer U18-Ath­let, war nach 19:34 min im Ziel, beleg­te damit den 3. Platz in sei­ner Alters­klas­se und den 28. Platz der Män­ner­wer­tung. Frank Hein­rich (20:29 min) aus der Tri­ath­lon-Abtei­lung beleg­te ins­ge­samt den 36. Platz sowie den 2. Platz der Alters­klas­se M55. In der­sel­ben Alters­klas­se wur­de Tho­mas Kol­thof 4., er benö­tig­te 21:48 min für die 5 km und kam ins­ge­samt auf den 49. Platz. 3 Plät­ze dahin­ter lief Frank Förs­ter nach 21:56 min ins Ziel, er beleg­te den 6. Platz in der Alters­klas­se M50.

Auf dem Sie­ger­trepp­chen des 5km-Laufs waren drei Ath­le­tin­nen vom VfL Ein­tracht. Foto: Musfeldt

Bei den Frau­en stell­te Marie Pröps­ting in 18:10 min ihren eige­nen Stre­cken­re­kord von vor drei Jah­ren ein und sieg­te damit vor Sven­ja Holen­burg (2. Platz Frau­en, 18:59min) und Ein­tracht-Neu­zu­gang Eli­sa­beth Grei­mel (3. Platz Frau­en, 19:07 min), die damit das Ein­tracht-Podi­um kom­plet­tier­te. Auch den vier­ten Platz beleg­te mit Char­lot­te Leh­mann eine Ath­le­tin des VfL, die sich mit ihrer Zeit von 19:11 min gleich­zei­tig den 1. Platz in der WJ U20 sicher­te. Gesamts­echs­te der Frau­en wur­de Lea Sieg­mund in einer Zeit von 19:55 min. Die U16-Ath­le­tin Car­lot­ta Stee­ge kam nach 20:52 min als 9. Frau und 2. ihrer Alters­klas­se ins Ziel. Tina Dee­ken aus der Paras­port-Abtei­lung beleg­te in 23:19 min den 4. Platz in der Alters­klas­se W45 und war damit die 26. der Frauen-Wertung. 
Ein­zi­ge Star­te­rin über die 10 km war Pau­li­ne Berg, die in einer guten Zeit von 41:09 min dritt­schnells­te Frau über die­se Stre­cke wurde.

Die Trai­nings­grup­pe Mus­feldt war beim Lön­s­par­klauf 2022 äußerst erfolg­reich. Foto: Musfeldt