Luna Thiel, geb. Bul­mahn, mel­det sich zurück

P.H. Bei einem Abend­sport­fest des LAC Chem­nitz am 22.01.2021, wel­ches beson­ders für Bun­des­ka­der-Ath­le­tin­nen/­Ath­le­ten ver­an­stal­tet wur­de, star­te­te Luna Thiel erst­mals nach lan­ger Verletzungspause.

Über 60 Meter lief Luna als Sie­ge­rin ihres Vor­lau­fes in 7,66 Sekun­den per­sön­li­che Best­zeit. Trai­nings­part­ne­rin Ruth Sophia Spel­mey­er lief 7,84 Sekun­den. Olym­pia­ka­der­ath­le­tin Rebek­ka Haa­se gewann in 7,27 Sekunden.

Im 400 Meter-Lauf erreich­te Luna die sehr gute Zeit von 53,69 Sekun­den. Ruth Spel­mey­er lief 53,14 Sekun­de. Als Bes­te konn­te sich erwar­tungs­ge­mäß Corin­na Schwab mit Best­zeit von 52,27 Sekun­den durch­set­zen. In der Rei­hen­fol­ge Schwab, Spel­mey­er und Thiel emp­feh­len sich die Drei für die 4 x 400 Meter Staf­fel der Natio­nal­mann­schaft. Dies ist auch der Plan von Bun­des­trai­ner Edgar Eisenkolb.

Unse­re Ath­le­tin Luna Thiel konn­te sich nach lan­ger Pau­se in bemer­kens­wer­ter Ver­fas­sung zurück­mel­den. Luna, wir freu­en uns.