Marie und Luna beim Löns-Park-Lauf erfolg­reich

Außer­dem zwei TOP 1- und sechs TOP 2‑Platzierungen sowie ein TOP 3‑Platz

R.S. Beim 43. Löns-Park-Lauf am 10. Novem­ber 2019 war zwar kal­tes, aber son­ni­ges Herbst­wet­ter. Marie Pröps­ting und Luna Fischer waren im Vor­jahr auf Platz 2 des 5km- bzw. 1,5km-Laufs. Am Sonn­tag waren sie sowohl erheb­lich schnel­ler als 2018 als auch ganz oben auf dem Trepp­chen. Marie konn­te den 5km-Lauf in sehr guten 18:10 Minu­ten (Vor­jahr 19:32,7) gewin­nen. Sie star­tet in der Frau­en­haupt­klas­se. Dabei konn­te sie sogar den Stre­cken­re­kord von Cor­ne­lia Schwen­nen von der LG Braun­schweig aus dem Jahr 2012 (Frau­en, 18:33 Minu­ten) deut­lich ver­bes­sern. Und auch Luna Fischer war die Schnells­te des 1,5km-Schülerlaufs in 5:59 Minu­ten (Vor­jahr 6:07,7 Minu­ten). Ihr Bru­der Lais Fischer war vor ihr im Ziel und beleg­te ins­ge­samt Platz 4 und wur­de Zwei­ter sei­ner Klas­se MJU14 in 5:50 Minu­ten (Vor­jahr 5:53,3).

Marie und Mal­te beim Start des 5km-Laufs, Foto: Schlach­te

Luna Fischer (Mit­te) sieg­te im 1,5km-Schülerlauf, Foto: Schlach­te

Lais Fischer (links) wur­de Vier­ter und 2. der MJU14 im 1,5km Schü­ler­lauf, Foto: Schlach­te

Sven­ja Holen­burg wur­de Gesamt­vier­te im 5km-Lauf und Ers­te ihrer Klas­se WJU18 in 19:41 Minu­ten (Vor­jahr 20:16,7). Janik Kol­thoff von ihrer Trai­nings­grup­pe war im 10km-Lauf am Start und brauch­te nur 39:14 Minu­ten. Damit sieg­te er in sei­ner Klas­se MJU20 und wur­de guter 23. Mann.

Impres­sio­nen vom Lön­spar­klauf

Einen zwei­ten Platz im 5km-Lauf beleg­te Mal­te Prietz in 18:10 Minu­ten (MHK). Er war zeit­gleich mit Marie und zog sie zur ihrer Super­zeit. Jus­tus Scheff­ler lief 21:31 Minu­ten und wur­de somit Zwei­ter der Klas­se MJU20. Emma Rei­mer benö­tig­te 22:54 Minu­ten und lief eben­falls zu Platz 2 (Klas­se WJU18). Beim 10km-Lauf, der pünkt­lich um 12 Uhr gestar­tet wur­de, konn­te Pau­li­ne Berg Elf­te und Zwei­te ihrer Klas­se WHK in für sie guten 44:34 Minu­ten wer­den. Ros­wi­ta Schlach­te wur­de eben­falls Zwei­te ihrer AK in 51:02 Minu­ten (W60, Jah­res­best­zeit). Nils Haug wur­de hin­ter Jan­nik 24. und 9. der MHK in 39:20 Minu­ten. Den 49. Platz beleg­te der Tri­ath­let Lars Schie­mann in 42:31 Minu­ten (8. M50) und Tho­mas Kol­thoff wur­de 70. Mann. Somit beleg­te er Platz 11 der Klas­se M50 in 43:58 Minu­ten. 137 Frau­en und sogar 309 Män­ner waren beim 10km-Lauf am Start. Es waren zwei Run­den zu absol­vie­ren. Lei­der konn­ten die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer den wun­der­schö­nen Lön­spar­klauf nicht genü­gend genie­ßen, denn Vie­le woll­ten die ver­mes­se­ne Stre­cke noch dazu nut­zen, sich mög­lichst gut in der NLV-Bes­ten­lis­te 2019 zu plat­zie­ren.

Vie­le Läu­fer des Ver­eins star­te­ten in die­sem Jahr beim 5km-Lauf und glänz­ten mit guten Zei­ten: 5. der MHK wur­de Nils Hagen Hein­rich in 19:41 Minu­ten vor dem Tri­ath­le­ten Sebas­ti­an Hoff, der mit 19:51 noch unter 20 Minu­ten blieb (3. M50). Den 28. Platz beleg­te Hein­rich Frank (5. M50 in 20:27) und Frank Förs­ter blieb als 49. noch unter den bes­ten 50 von Läu­fern (8. der M50 in 22:05).