Vie­le Per­sön­li­che Best­leis­tun­gen der Jugend­li­chen bei unse­rem Natio­na­len Mee­ting am 14.05.2022 in Hannover

R.S. In der WJU20 erziel­te Meret Marie Ples­se (eigent­lich WJU18) einen vier­ten Platz im Drei­sprung. Als Sie­ben­kämp­fe­rin wag­te sie einen Start in die­ser schwie­ri­gen Dis­zi­plin. Ihre Wei­te betrug 11,51 Meter und sie wur­de Vier­te. Jana Rons­hau­sen beleg­te den fün­ten Platz über die 200 Meter in 26,77 Sekun­den. Kla­ra Dys­zak lief die 400 Meter in 1:04,02 (Sai­son­best­leis­tung) und wur­de Sieb­te. Fer­ner wur­de Emma Rei­mer, wie schon berich­tet, Vier­te im 800m-Lauf. In der MJU20 sprin­te­ten Fre­de­rik Post­ler die 100m in 11,36 Sekun­den (5. Platz) und Fabio Bor­chardt die 100m in 11,38 Sekun­den (6. Platz) und die 200m in 23,37 Sekun­den (eben­falls Platz 6). Drit­ter im Hoch­sprung wur­de zudem Niklas von Zit­ze­witz mit über­sprun­ge­nen 1,91 Metern. Mit sei­nen 1,96 Metern beim Sport­fest am 1. Mai 2022 in Garb­sen ist er aktu­ell Vier­ter der DLV-Rang­lis­te sei­ne Altersklasse.

Meret Marie beim Speer­wurf. Foto: Flatemersch

Jana Rons­hau­sen beim 200m-Lauf. Foto: Flatemersch

In der WJU18 sieg­te Char­lot­te Wald­kirch in per­sön­li­cher Best­leis­tung. Die 12,26 Sekun­den bedeu­ten aktu­ell Platz 9 der DLV-Bes­ten­lis­te in die­ser belieb­ten Dis­zi­plin. Nele Hubert wur­de Vier­te in 12,83 Sekun­den (eben­falls PB). Char­lot­te lief auch die 200 Meter und wur­de Zwei­te in 26,40 Sekun­den. Wei­ter Plat­zie­run­gen im 200m-Lauf: 5. Nee­le Hubert (PB) 27,36, 9. Fari­da Sali­fou (PB) 29,56, 10. Ben­te Fied­ler 29,63 und 11. Jami­lia Mou­mouni (PB) 31,08 Sekun­den. Im Speer­wurf glänz­te Meret Marie Ples­se mit 39,73 Metern und Platz 3. Wie berich­tet wur­den im 800m-Lauf der MJU18 Hen­ry Kot­larz Zwei­ter und Luke Hühn Drit­ter. Im Weit­sprung wur­de Phil Half­mann Drit­ter mit 5,40 Metern. Lukas Tsole­ri­dis erziel­te im Speer­wurf eine per­sön­li­che Best­leis­tung und sieg­te mit sehr guten 56,69 Metern. Vier­ter in die­sem Wett­be­werb wur­de Nick Lam­pe mit 47,93 Metern.

End­lich wie­der Wett­kämp­fe ohne Auf­la­gen. Janik Kol­thof hat in sei­nem 800m-Lauf Alles gege­ben. Ein unbe­schreib­li­ches Gefühl! Foto: Flatemersch

Fari­da Sali­fou auf der Ziel­ge­ra­den. Foto: Flatemersch

In der W15 glänz­te Luna Fischer im 300m-Lauf mit 40,06 Sekun­den und Platz 1. Das ist im Moment Platz 1 der DLV-Rang­lis­te für die­se Alters­klas­se. Zwei­te wur­de Kar­la Hum­phrey in 42,18 Sekun­den (aktu­ell Platz 10 DLV-Rang­lis­te). Das Trai­nings­la­ger ihrer Trai­nings­grup­pe in Latsch hat sich aus­ge­zahlt! Emi­lia Rosa­ni lief die 100 Meter der W14 in 14,23 Sekun­den und wur­de Fünf­te. Im Weit­sprung wur­de sie Ers­te mit 4,71 Metern (PB). Wie berich­tet lief Car­lot­ta Stee­ge die 800 Meter und wur­de Zwei­te in der W14 in 2:29,27 (PB). Im Weit­sprung wur­de Hele­ne Ruf 6. mit 3,73 Metern und Ken­dra Gies­ler 7. mit 3,49 Metern (PB). Max Lucas und Oscar Thu­me star­te­ten in der M14. Im 100m-Sprint wur­de Oscar 3. in 14,14 Sekun­den (PB) und 4. im Weit­sprung mit 4,09 Metern (PB),während Oscar 4. im Sprint (14,28 Sekun­den und PB) und 3. im Weit­sprung mit 4,53 Metern (PB) wur­de. Für die jün­ge­ren Alters­klas­sen war der Start bei so einem hoch­klas­si­gen Mee­ting mit vie­len Zuschau­ern, meh­re­ren Pres­se­ver­tre­tern, Musik und Mode­ra­ti­on Neu­land und ein beson­de­res Erlebnis.

Car­lot­ta Stee­ge beim 800m-Lauf. Foto: Flatemersch

Erst­mals durf­ten die Jahr­gän­ge M/W 14 und 15 beim Natio­na­len Mee­ting star­ten. Hier sprin­tet Emi­lia Rosa­ni. Foto: Flatemersch

Wei­te­re Fotos vom Mee­ting: https://www.torbenfla.de