Sehr gute Ergeb­nis­se beim Sai­son­ein­stieg in Coro­na-Zei­ten

P.H./R.S.: Ann-Kath­rin Kopf ist der Ein­stieg in die Coro­na­sai­son sehr gut gelun­gen. Nach einem erst­mals in Bah­nen gestar­te­ten 800 Meter-Lauf beim Abend­sport­fest am 30.06.2020 im Eri­ka-Fisch-Sta­di­on Han­no­ver lief Ann-Kath­rin 2:13,63 Min. Am 12.07.2020 in Dort­mund gelang mit einer Zeit von 2:09.12 Minu­ten in einem sehr schnel­len A‑Lauf die Rück­kehr auf das hohe Vor­jah­res-Niveau. Vor­her hat sie noch die 1000 Meter beim Ein­la­dungs­wett­kampf des Erfur­ter LAC  in Erfurt am 3. Juli 2020 in neu­er Best­zeit von 2:51,19 Min. gewon­nen.

Beim #back­on­track-Mee­ting in Dort­mund lief Ann-Kath­rin Kopf auf Bahn 8 die 800 Meter unter Flut­licht. Sie war glück­lich, wie­der ein ganz nor­ma­les 800-Meter-Ren­nen absol­vie­ren zu kön­nen.

Nach­trag P.H.: Am 19.07.2020 ver­bes­ser­te Ann-Kat­rin Kopf in Sons­beck (NRW) ihre 800 Meter Frei­luft-Best­zeit auf 2:08,27 Minu­ten. Und das, obwohl sie in der Woche zuvor etwas am krän­keln war und Ann-Kath­rin 400 Meter allei­ne vor­ne­weg lau­fen muss­te. Somit sind eine wei­te­re Stei­ge­rung und eine Ver­bes­se­rung in der DLV-Rang­lis­te zu erwar­ten.

Ros­wi­ta Schlach­te stell­te mit ihrem Sai­son­ein­stieg zwei neue Lan­des­re­kor­de in der Wett­kampf­klas­se W 65 auf. Zunächst lief Ros­wi­ta über 1.500 Meter in Dort­mund einen Lan­des­re­kord in der Zeit von 6:22,98 Minu­ten. Einen Tag spä­ter star­te­te Ros­wi­ta bei den offe­nen Del­men­hors­ter Bezirks­meis­ter­schaf­ten des Bezirks–Weser-Ems. Über 800 Meter stell­te Ros­wi­ta erneut inner­halb von zwei Tagen einen wei­te­ren Lan­des­re­kord in 3:09,60 Minu­ten auf. „Hart waren die­se zwei Ren­nen aber doch, beson­ders das zwei­te, wo kom­plett in Bah­nen gelau­fen wer­den muss­te“, sag­te Ros­wi­ta in einem Pres­se­inter­view.

Den­noch will ich noch wei­te­re Lan­des­re­kor­de lau­fen. Viel­leicht über 400 Meter, 1.000 Meter, die Mei­le, und über 2.000 Meter Hin­der­nis. Dafür fah­re ich im August nach Lovo­si­ce in Tsche­chi­en“, sag­te unse­re Ros­wi­ta. Der VfL Ein­tracht Han­no­ver wünscht gutes Gelin­gen.

Luis Grewe erreich­te beim Abend­sport­fest am 30.06.2020 in Han­no­ver im Weit­sprung mit 7,07 Meter in der Wett­kampf­las­se U 20 einen guten Anfang in die­ser schwie­ri­gen Sai­son. Am 12.07.2020 star­te­te Luis in Essen im Drei­sprung und erziel­te mit 14,30 Meter ein „Spit­zen­er­geb­nis“, was ihn in der DLV-Rang­lis­te auf einen der vor­de­ren Plät­ze brach­te.

Auch die jugend­li­chen Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten konn­ten end­lich Wett­kämp­fe in Han­no­ver, Del­men­horst, Sar­stedt und Mis­burg absol­vie­ren, die teil­wei­se inner­halb von weni­gen Tagen orga­ni­siert wer­den konn­ten. Unser Dank gilt unse­ren Trai­ne­rin­nen und Trai­nern für ihr Enga­ge­ment und ihren Schütz­lin­gen für die erstaun­lich guten und sehr guten Leis­tun­gen nach die­sen schwie­ri­gen Zei­ten. Die Leicht­ath­le­tik­fa­mi­lie, nicht nur in der Regi­on Han­no­ver, zeigt einen erstaun­lich guten Zusam­men­halt.

Beim kurz­fris­tig ein­be­raum­ten Schools Out Sport­fest in Mis­burg konn­te sich Sven­ja Holen­burg dank einer guten Team­leis­tung für die Jugend DM in 4:46,42 Min. für die Jugend DM (fast) qua­li­fi­zie­ren

Smil­la Kol­be, WJ U20, war mit ihrer Zeit von 69,97 sec., gelau­fen bei den Offe­nen BM am 12.07.2020 in Del­men­horst, nicht zufrie­den. Nur jede zwei­te Bahn war besetzt. Einen Tag spä­ter wur­de die­se Ein­schrän­kung für Nie­der­sach­sen wie­der auf­ge­ho­ben.

Eli­as Bie­ker, M13, sprang in Mis­burg 5,26m weit. Auch ande­re jugend­li­che Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten unse­res Ver­eins zeig­ten eine erstaun­lich gute Form.