Erfolg­rei­cher Test im ers­ten Hal­len­wett­kampf 2018/2019 im Sport­leis­tungs­zen­trum

P.H. Die Sprin­te­rin­nen und Sprin­ter der Alters­grup­pe U 18 und der Haupt­klas­se Män­ner und Frau­en haben ihren ers­ten Test in der Hal­len­sai­son 2018/2019 im Sport­leis­tungs­zen­trum mit beein­dru­cken­dem Erfolg absol­viert.

Faw­za­ne Sali­fou gewann die 60 Meter in der Wett­kampf­klas­se U 18 in einem gro­ßen Feld über­zeu­gend in 7,36 Sekun­den.

Im Fina­le der Män­ner stan­den 4 Ath­le­ten des VfL Ein­tracht Han­no­ver und erreich­ten ein tol­les Ergeb­nis:

                                                                       Sekun­den

  1. Robert Wol­ter 7,14
  2. Sven-Fabi­an Kwoll 7,15
  3. Alex­an­der Juretz­ko, Han­no­ver 96     7,17
  4. Ben­ja­min Küch 7,34
  5. Len­nard Kol­ter 7,45

Robert Wol­ter zeig­te sich bereits in einer guten frü­hen Form. Über­ra­schend erreich­te unser Neu­zu­gang Sven-Fabi­an Kwoll in sei­nem ers­ten Wett­kampf den zwei­ten Platz vor Alex­an­der Juretz­ko, der ab 01.01.2019 für den VfL Ein­tracht Han­no­ver star­ten wird.

 

Auch über 200 Meter über­zeug­ten unse­re Sprin­ter mit nach­fol­gen­den Ergeb­nis­sen:

                                                                       Sekun­den

  1. Alex­an­der Juretz­ko, Han­no­ver 96 22,28
  2. Robert Wol­ters 22,35
  3. Len­nard Kol­ter 23,00
  4. Sven-Fabi­an Kwoll 23,13
  5. Ben­ja­min Küch 23,18
  6. Simon Bahn­mül­ler, LG BS 23,42
  7. Dani­el Napp 24,14

Nach dem für ihn ent­täu­schen­den drit­ten Platz über 60 Meter ließ sich Alex Juretz­ko über 200 Meter den Sieg nicht neh­men. Robert Wol­ter hielt lan­ge mit, muss­te sich im Finish geschla­gen geben.

Auch unse­re Frau­en­mann­schaft absol­vier­te einen groß­ar­ti­gen Auf­tritt in der Hal­le.

Sechs Ath­le­tin­nen stan­den im End­lauf über 60 Meter und beleg­ten die ers­ten fünf Plät­ze:

                                                                       Sekun­den

  1. Jana Hey­na 8,19
  2. Johan­na Schier­holt 8,28
  3. Marei­ke Nis­sen 8,29
  4. Ron­ja Gol­ter­mann 8,49
  5. Lui­sa Marie Grün­wald 8,52

Vanes­sa Rei­chen­bach wur­de wegen eines Fehl­star­tes dis­qua­li­fi­ziert, was nach ihrer lan­gen Wett­kampf­pau­se pas­sie­ren kann.

Über 200 Meter erziel­ten unse­re Frau­en nach­fol­gen­de Ergeb­nis­se:

                                                                       Sekun­den

  1. Vanes­sa Rei­chen­bach 26,58
  2. Johan­na Schier­holt 26,61
  3. Jana Hey­na 26,64
  4. Chris­tin Schul­ze, Gothar 26,75
  5. Marei­ke Nis­sen 26,92
  6. Lui­sa Marie Grün­wald 28,51
  7. Ron­ja Gol­ter­mann 29,52

Nach dem Fehl­start im End­lauf über 60 Meter hat­te Vanes­sa rich­tig Wut im Bauch und hat mit dem Sieg über 200 Meter rich­tig Biss gezeigt.

Trai­ner Roland Stroh­schnit­ter war mit den Leis­tun­gen sei­ner Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten sehr zufrie­den. Die Ergeb­nis­se machen Hoff­nung auf sehr gute Staf­fel­er­fol­ge die im Rah­men der Kurz- und Lang­staf­feln mög­lich sein wer­den, zumal eini­ge leis­tungs­star­ke Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten an die­sem Wochen­en­de noch nicht am Start waren und nicht Alle in der Win­ter­sai­son star­ten.