Aktuelles: Archiv VfL Eintracht (Seite 1 von 5)

VfL Ein­tracht Han­no­ver domi­niert die Stadt­staf­fel 2019

P.H. Der VfL Ein­tracht Han­no­ver über­zeug­te bei der 105. Stadt­staf­fel am 5. Mai 2019 im Sport­park in allen Berei­chen. Mit 34 gemel­de­ten Mann­schaf­ten hat­ten wir kei­ne Mühe, die Gesamt­wer­tung mit 227 Punk­ten (2018: 214) vor TSV Bemero­de 92 Punk­te und TuS Both­feld 90 Punk­te zu gewin­nen. Auch die Nach­wuchs­wer­tung wur­de vom VfL Ein­tracht sehr deut­lich mit 164 Punk­ten (2018: 165) vor TuS Both­feld 70 Punk­te und TSV Bemero­de eben­falls 70 Punk­te gewon­nen. Die Gesamt­wer­tung wur­de das 31. Mal in Fol­ge und die Nach­wuchs­wer­tung zum 19. Mal gewon­nen.

Frau­en- und Män­ner­mann­schaf­ten gewin­nen die Wan­der­po­ka­le.
Bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­mann gra­tu­liert für die Stadt Han­no­ver.
Foto: PH

Das Pro­jekt „Stadt­staf­fel“ war ein erfolg­rei­ches soli­da­ri­sches Ergeb­nis der Abtei­lun­gen Leicht­ath­le­tik, Fuß­ball und Tur­nen.

Unse­re Mann­schaf­ten gewan­nen ins­ge­samt 14 Medail­len­plät­ze: 9 Gold, 4 Sil­ber, 1 Bron­ze. Es gab kaum eine Wer­tung in der wir nicht auf dem Podi­um dabei waren.

Den Män­ner­haupt­lauf mit 8 Läu­fern auf einer Rund­stre­cke im Sport­park von 3.300 Meter gewann unse­re Mann­schaft in der Stre­cken­re­kord­zeit von 7:53,54 Minu­ten mit 46 Sekun­den Vor­sprung vor TuS Wett­ber­gen und dem Müh­len­ber­ger SV. Der Har­ry Jir­ja­l­ke-Wan­der­po­kal wur­de erneut gewon­nen und geht wie­der in die Süd­stadt. Die gro­ßen Kon­kur­ren­ten der Ver­gan­gen­heit Han­no­ver 96 und TK zu Han­no­ver waren nicht am Start. So lief unse­re Mann­schaft, die von Roland Stroh­schnit­ter und Die­ter Berndt ins Ren­nen geschickt wur­den:

Mal­te Prietz, Fabi­an Kuklin­ski, Len­nard Kol­ter, Dani­el Napp, Robert Wol­ters, Mar­vin Thöl­ken, Ben­ja­min Küch und Maxi­mi­li­an Bohl.

Män­ner­mann­schaft gewinnt Har­ry Jir­ja­l­ke Wan­der­po­kal mit Bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­mann
und Ehren­vor­sit­zen­den des NLV Han­no­ver-Stadt Dr. Hel­mut Roders
Foto: PH

Auch unse­re Frau­en­mann­schaft, eben­falls mit 8 Läu­fe­rin­nen, die den­sel­ben Rund­kurs wie die Män­ner absol­vier­ten, gewan­nen mit 22 Sekun­den Vor­sprung vor dem Turn­klubb zu Han­no­ver in Stre­cken­re­kord­zeit von 9:48,50 Minu­ten. Die über­ra­schend star­ke Mann­schaft des Turn­kubbs wur­de vom Urge­stein Edward Kow­al­c­zuk betreut.

Frau­en­staf­fel des VfL Ein­tracht Han­no­ver gewinnt Wan­der­po­kal des Stadt­sport­bun­des Han­no­ver.
Prä­si­den­tin des SSB über­gab den neu­en Pokal des SSB zusam­men mit Bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­mann.
Foto: PH

So lief die von Maud Leh­mann-Mus­feldt und Ernst Mus­feldt auf­ge­stell­te Mann­schaft:

Marie Pröbs­ting, Nomi Par­nitz­ke, Mar­le­ne Heimann, Fran­zis­ka Stasch, Lui­se Kuske, Smil­la Brand, Johan­na Schier­hold und Corin­na Busch. Der vom Stadt­sport­bund Han­no­ver gestif­te­te Wan­der-Pokal wur­de von der Prä­si­den­tin des SSB Rita Gir­schi­kof­sky zusam­men mit Bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­mann über­reicht.

Die Männ­li­che Jugend gewann Gold und Sil­ber. Unse­re Senio­ren der Alters­klas­se Ü 35 gewan­nen wie in den Vor­jah­ren die Gold­me­dail­le.

Män­ner Ü 35 gewin­nen in schnel­ler Zeit.
Ingo Roders, Chris­toph Bube, Simon Bie­ker, Tho­mas Kol­thof
Foto: PH

 

Die von Tho­mas Kol­thof betreu­ten Diver­si­ty-Staf­feln U 18 gewan­nen in beein­dru­cken­den Läu­fen Gold- und Sil­ber­me­dail­len.

Diver­si­ty U 18 gewinnt Gold, Trai­ner Tho­mas Kol­thof
Foto: P.H.

Bei den Pen­del­staf­feln wur­den 4 Gold‑, 2 Sil­ber- und 1 Bron­ze­me­dail­le gewan­nen. Fuß­bal­ler und Tur­ne­rin­nen haben den Leicht­ath­le­ten gezeigt wie schnell sie lau­fen kön­nen.

Männ­li­che Fuß­ball­jungs der Wett­kampf­klas­se U 16 lau­fen den Leicht­ath­le­ten weg und gewin­nen mit gro­ßem Vor­sprung Gold.
Foto: Mar­tin Schrö­der

Ulli Weber hat­te erneut hoch moti­vier­te Kin­der und deren Betreu­er erfolg­reich orga­ni­siert. Eben­so hat Sven­ja Nei­se ihre schnel­len Mädels gut auf die Pen­del­staf­feln vor­be­rei­tet.

Die schnel­len Turn­mä­dels der Wett­kampf­klas­se U 12 freu­en sich über die Gold­me­dail­le. Fot: Mar­tin Schrö­der

Hier die tol­len Ergeb­nis­se:

 

Pen­del­staf­fel 8 x 75 m                 Medail­le              Zeit/Minuten     Abtei­lung

  • Männ­li­che Kin­der U 10 Gold                     1:55,27                Fuß­ball
  • Männ­li­che Kin­der U 12 Sil­ber                   1:47,73                Fuß­ball
  • Männ­li­che Kin­der U 14 Gold                     1:38,63                Fuß­ball
  • Männ­li­che Kin­der U 14 Sil­ber                   1:39,63                LA Maxi/Svenja
  • Männ­li­che Kin­der U 16 Gold                     1:28,03                Fuß­ball
  • Weib­li­che Kin­der U 12 Gold                     1:45,85                Turnen/Svenja
  • Weib­li­che Kin­der U 14 Sil­ber                   1:36,41                LA Maxi/Svenja
  • Weib­li­che Kin­der U 16 Bron­ze                 1:33,89                LA Simon Bie­ker

     

    Männ­li­che Jugend U 14 gewin­nen Sil­ber, Trai­ner: Maxi und Sven­ja
    Foto: Sven­ja und Maxi

    Weib­li­che Jugend U 14 gewin­nen Sil­ber, Trai­ner: Maxi und Sven­ja
    Foto: Maxi und sven­ja

 

Mit dem Ergeb­nis der Stadt­staf­fel kann der VfL Ein­tracht Han­no­ver sehr zufrie­den sein. Die Betei­li­gung der drei gro­ßen Abtei­lun­gen Fuß­ball, Tur­nen und Leicht­ath­le­tik macht uns stark und hat zum kaum zu über­bie­ten­dem Erfolg geführt.

Allen Trai­ner, Betreu­ern, Eltern und wei­te­ren Hel­fern sei sehr herz­lich im Namen des Prä­si­di­ums und der wei­te­ren Ver­ant­wort­li­chen gedankt.

VfL Eintracht Hannover startet Bewegungs-Pass

Eine ein­fa­che Idee über­zeugt — und das mehr als 100%!


Star­te­te der Bewe­gungs-Pass in sei­ner Pilot­pha­se mit bereits 17 Ver­ei­nen, konn­ten sich nun für sei­ne Fort­set­zung

sogar 46 Ver­ei­ne und ihre Koope­ra­ti­ons­part­ner zu einer Teil­nah­me begeis­tern. Ins­ge­samt wer­den somit in die­sem Jahr knapp 16.500 Päs­se an Kin­der ver­teilt, die damit ani­miert wer­den sol­len, zu Fuß, mit dem Rol­ler oder mit dem Fahr­rad zu Schu­le, Kin­der­gar­ten oder KiTa zu kom­men, anstatt von ihren Eltern mit dem Auto gefah­ren zu wer­den.

Die Sport­Re­gi­on Han­no­ver hat vor zwei Jah­ren erst­ma­lig den „Bewe­gungs-Pass für Kids“ gestar­tet, um – nach einer Idee der SG Let­ter 05 – der stei­gen­den Anzahl an Eltern­ta­xis ent­ge­gen­zu­wir­ken. Nun also sind es schon mehr als dop­pelt so vie­le Ver­ei­ne wie im Pre­mie­ren­jahr. Sum­ma sum­ma­rum eine Stei­ge­rung von mehr als 100%!

Einer davon ist der VfL Ein­tracht Han­no­ver, der erst­ma­lig mit der Kita der Bug­en­ha­gen­ge­mein­de koope­riert. „92 Kin­der machen bei uns mit“ freut sich Frau Bri­git­te Schacht-Kuklin­ski. „Auf­grund der ört­li­chen Nähe zum Ver­ein freu­en wir uns auf den Beginn einer Koope­ra­ti­on“.

Dazu Mat­thi­as Bat­te­feld, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Stif­tung Han­no­ver­sche Volks­bank, die das Pro­jekt finan­zi­ell unter­stützt: „Wir sind von der Akti­on begeis­tert, da sie zum einen die Ver­kehrs­si­tua­ti­on durch weni­ger ‚Eltern-Taxis‘ ent­schärft, zum ande­ren aber auch zur Bewe­gung an der fri­schen Luft ani­miert. Gleich­zei­tig ler­nen die Kin­der früh­zei­tig rich­ti­ges Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr.“ Mit der Sport­Re­gi­on Han­no­ver (Regi­ons- und Stadt­sport­bund) sowie der Ver­kehrs­wacht sind ent­schei­den­de Part­ner erneut dabei.
 
Und so funk­tio­niert der Bewe­gungs-Pass: Für jeden Tag, an dem das Kind den Hin- und Rück­weg zu Schu­le, Kin­der­gar­ten oder KiTa zu Fuß, mit dem Fahr­rad oder mit dem Rol­ler bestrei­tet, unter­schrei­ben die Eltern im Bewe­gungs-Pass. Bei 20 Unter­schrif­ten gibt es eine Über­ra­schung. Zudem kön­nen bis spä­tes­tens 21. Juni 2019 Stem­pel für Schwimm- oder Sport­ab­zei­chen sowie wei­te­re Ver­eins­ak­tio­nen gesam­melt wer­den.

Bei min­des­tens zwei Stem­peln geht der Bewe­gungs-Pass in die Ver­lo­sung mit tol­len Prei­sen, die am Regi­ons-Ent­de­cker­tag (8. Sep­tem­ber 2019) an die Gewin­ner über­ge­ben wer­den. Der voll­stän­dig aus­ge­füll­te Bewe­gungs-Pass wird beim VfL Ein­tracht Han­no­ver abge­ge­ben.
 
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu der Akti­on fin­den Sie z.B. unter: www.sportregionhannover.de/bewegungs-pass-fuer-kids

Impressionen Meisterehrung 2019

Die Meis­ter aus dem Jahr 2018 im Erwach­se­nen­be­reich wur­den am 28.02.2019 geehrt. Herr Rolf Jägers­berg, Prä­si­dent des VfL Ein­tracht Han­no­ver, führ­te sou­ve­rän durch den Abend. Auch in die­sem Jahr waren beein­dru­cken­de Leis­tun­gen der zu ehren­den Sport­le­rin­nen und Sport­ler vor­zu­wei­sen. Die gela­de­nen Ehren­gäs­te wür­dig­ten die gewon­ne­nen Titel und gra­tu­lier­ten den Kreis­meis­tern, Lan­des­meis­tern, Nord­deut­schen­meis­tern und einer Welt­meis­te­rin.

Fußball/ TGM/ TGW/ Turnen/ Leich­ath­le­tik

Gre­gor Alrutz, Sebas­ti­an Bart­ling, Patrick Bob­bert, Samu­el Derksen, Eugen Erbis, Ger­rit Feu­er­ha­ke, Juli­an Hoh­r­ath, Ole Jacob, Mar­vin Jekel, Dani­el Mül­ler, Yous­sef Sadik, And­re Schmidt, Micha­el Schmi­ing, Pas­cal Schrö­der, Flo­ri­an Spa­ta, Mat­thi­as Tar­na­cki, Pawel Tar­na­cki, And­re Wischmei­er, Kai Run­ne, Tho­mas Novy mit Ekke­hard Mee­se und Tho­mas Sie­ker­mann

Rolf Jägers­berg und Nina Traul­sen

Lina Kun­ze, Nan­cy Zadow, Kat­rin Api­ti­us, Michae­la Wenck, Nina Traul­sen, Jac­que­line Schra­der, Anni­ka Grütz­ner, Iris Nie­der­mey­er mit Trai­ne­rin Sven­ja Nei­se und Roland Krum­lin

Vir­gi­nia Wei­de­mann, Tina Khaz­ra­ei, Sven­ja Han­sen, Julia Han­sen, Shar­le­en Neu­mär­ker, Nadi­ne Pfarr, Lea Kru­cken­berg mit Trai­ne­rin Sven­ja Nei­se und Ulf Mel­dau

Len­nard Kol­ter mit Kers­tin Kle­be-Polit­ze

Robert Wol­ters mit Kers­tin Kle­be-Polit­ze

Maxi­mi­li­an Gil­de mit Tho­mas Her­mann

Anni­ka Grütz­ner mit Rolf Jägers­berg und Tho­mas Her­mann

Michel­le Jani­ak mit Bernd Rebisch­ke

Tho­mas Kol­thof mit Bernd Rebisch­ke

Hen­ri­et­te Kra­mer mit Tho­mas Sie­ker­mann

Ben­ja­min Küch mit Roland Krum­lin

Marei­ke Nis­sen mit Roland Krum­lin

Fabi­an Kuklin­ski mit Ekke­hard Mee­se

Johan­na Schier­holt mit Ekke­hard Mee­se

Ros­wi­ta Schlach­te mit Rolf Jägers­berg, Tho­mas Her­mann und Kers­tin Kle­be-Polit­ze

Jubilarehrung

Am 20.01.2019 fand in unse­rer Ver­eins­gast­stät­te die all­jähr­li­che Jubi­lar­eh­rung statt. Sie wur­de von unse­rer Ehren­prä­si­den­ten Hed­da Peter­mann vor­ge­nom­men. Geehrt wur­den Mit­glie­der, die unse­rem Ver­ein seit 75,65, 60, 55, 50, 40 und 25 Jah­ren ange­hö­ren. Ihnen wur­de eine Ehren­na­del nebst Urkun­de für die­se Ver­eins­treue über­reicht.

Unter den zu Ehren­den waren auch meh­re­re Per­so­nen, die ehren­amt­lich für den Ver­ein tätig waren, wie zum Bei­spiel Mar­gret Stein­acker, Jür­gen Dierk, Wolf­gang Freund, Chris­ta Som­mer und Jür­gen Leis­tert. Auch unser ers­ter Bür­ger­meis­ter der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver, Tho­mas Her­mann, wur­de für 40 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt.

Die zu Ehren­den haben die­se Ver­an­stal­tung bei Kaf­fee und Kuchen sowie inten­si­vem Gedan­ken­aus­tausch sicht­lich genos­sen.

25 Jah­re Mit­glied­schaft

40 Jah­re Mit­glied­schaft

50 und 55 Jah­re Mit­glied­schaft

60 Jah­re Mit­glied­schaft

75 Jah­re Mit­glied­schaft

Der VfL Eintracht Hannover beim Neujahrsempfang in der Gemeinde am Döhrener Turm

Am 23.01.2019 lud die Gemein­de am Döh­rener Turm alle Nach­barn und Inter­es­sier­te zu dem dies­jäh­ri­gen Neu­jahrs­emp­fang ein. Neben dem Flücht­lings­wohn­hei­men, dem GDA-Wohn­stift Han­no­ver-Wald­hau­sen, dem Klein­gärt­ner­ver­ein Tie­fen­rie­de e.V. und der Gemein­de am Döh­rener Turm, war auch der VfL Ein­tracht Han­no­ver Ver­an­stal­ter des nach­bar­schaft­li­chen Abends. Unter dem Mot­to: „Lebens­raum – Raum zum Leben“ wur­de von Ire­ne Wege­ner durch den Abend gelei­tet. Neben ande­ren Bei­trä­gen, wie musi­ka­li­scher Unter­stüt­zung und bei­spiels­wei­se einem Video, prä­sen­tier­te sich auch der VfL Ein­tracht mit einem Bei­trag, denn auch er gestal­tet den Lebens­raum vie­ler Men­schen aus der Süd­stadt und den umlie­gen­den Stadt­tei­len mit. Ins­be­son­de­re wur­de her­vor­ge­ho­ben auch neu ankom­men­den Men­schen durch das Ver­eins­le­ben einen Raum zum Leben zu bie­ten. Bei der Vor­stel­lung des Ver­eins als Bei­trag auf der Büh­ne hat sich unse­re neue Prak­ti­kan­tin Reham in einem Inter­view vor­ge­stellt. Sie absol­viert seit Anfang des Jah­res in den Ver­ein ein frei­wil­li­ges Prak­ti­kum und schnup­pert und unter­stützt beim Kin­der­tur­nen, der Leicht­ath­le­tik und auch dem Gerä­te­tur­nen.

Der gelun­ge­ne Abend wur­de mit klei­nen Häpp­chen, Geträn­ken und viel­fäl­ti­gem Aus­tausch abge­schlos­sen. Er hat mal wie­der gezeigt, dass die Süd­stadt durch die net­te Nach­bar­schaft und die gegen­sei­ti­ge Zusam­men­ar­beit ein lebens­wer­ter Raum ist.

v.l.: Han­nah, Abde­lasim, Jus­ti­ne, Char­lot­te, Lukas

Tanz-Show-Turnen u. Jugendmeisterehrung 2018

Die dies­jäh­ri­ge Jugend­meis­ter­eh­rung fand am Sams­tag im Rah­men unser Ver­an­stal­tung „Tanz-Show-Tur­nen“ in der Unisport­hal­le am Moritz­win­kel statt. Zahl­rei­che Jun­gend­meis­te­rin­nen und –meis­ter sahen ein spek­ta­ku­lä­res Pro­gramm und durf­ten Teil der Ver­an­stal­tung wer­den. Zwi­schen den Show­ein­la­gen wur­den Meis­te­rin­nen und Meis­ter aus den Berei­chen Fuß­ball, Leicht­ath­le­tik und Tur­nen geehrt.

 

 

 

 

 

 

Sven­ja Nei­se stell­te mit Hil­fe zahl­rei­cher Übungs­lei­te­rin­nen und ihrer Grup­pen ein bun­tes und viel­fäl­ti­ges Pro­gramm zusam­men. Von den Nach­wuchs­ta­len­ten der TTS über Tanz­ein­la­gen der SGW, TGW und TGM bis hin zum Spit­zen­tur­nen von Lina Phil­ipp und Fran­zis­ka Roeder hat­te die Show viel zu bie­ten. Peter Pilz führ­te das Publi­kum durch einen abwechs­lungs­rei­chen Abend und ließ kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men.

 

 

 

 

 

Auf­grund der zahl­rei­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer war es mög­lich die­se phan­tas­ti­sche Show und die­sen gran­dio­sen Abend auf die Bei­ne zu stel­len. Neben der Jugend­meis­ter­eh­rung wur­de auch der VfL Ein­tracht Han­no­ver mit sei­nen 170 Jah­ren gebüh­rend gefei­ert. Die­se Ver­an­stal­tung hat gezeigt, was alles Groß­ar­ti­ges in einem Sport­ver­ein ste­cken kann – Gemein­schaft, Talent, Enga­ge­ment, Spaß und noch vie­les mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an alle, die die­se Ver­an­stal­tung ermög­licht haben!

       

Die Wölfe zu Gast beim VfL Eintracht Hannover

Am Frei­tag, den 09.11.2018, hat­ten wir Besuch von der Bun­des­li­ga­mann­schaft des VfL Wolfs­burg. Die Jungs stimm­ten sich mit einer kur­zen Trai­nings­ein­heit am Vor­mit­tag auf unse­rem schö­nen A‑Platz auf die Begeg­nung mit den Roten am Abend ein.

 

 

 

 

 

Wir haben uns sehr über Euren Besuch gefreut und Ihr seid jeder­zeit wie­der herz­lich will­kom­men.

Staf­fel­stab-Über­ga­be beim Nie­der­säch­si­schen Leicht­ath­le­tik­ver­band

Rita Gir­schi­kof­sky – das Ende einer Ära

24 Jah­re an der Spit­ze des Sportverbandes/Uwe Schü­ne­mann zum Nach­fol­ger gewählt

P.H. Der 39. NLV-Ver­bands­tag in Han­no­ver hat­te es in sich, hat sich einen Platz in der Geschich­te des Leicht­ath­le­tik­ver­ban­des gesi­chert. Rita Gir­schi­kof­sky,  1994 als ers­te Frau in das Amt der Prä­si­den­tin gewählt, trat  nach der Rekord­amts­zeit von 24 Jah­ren nicht wie­der zur Wahl an. Damit war die ehe­ma­li­ge Mit­tel­streck­le­rin län­ger als jeder ihrer Vor­gän­ger im Amt. Ihren Nach­fol­ger hat­te sie sich mit dem ehe­ma­li­gen nie­der­säch­si­schen  Innen- und Sport­mi­nis­ter Uwe Schü­ne­mann aus Holz­min­den auch selbst aus­ge­sucht. Ihr „letz­ter Arbeits­tag“ für den NLV geriet dann auch zu einem Rie­sen-Event. Gro­ßer Bahn­hof für eine außer­ge­wöhn­li­che Frau, die von nun an den Titel „NLV-Ehren­prä­si­den­tin“ trägt.

Noch ein­mal stand die 73jährige Han­no­ve­ra­ne­rin im Mit­tel­punkt. Viel Pro­mi­nenz war in das Haus des Sports gereist, um sie zu ehren, zu wür­di­gen und ihr den Abschied zu ver­sü­ßen. Unter den Gäs­ten DLV-Ehren­prä­si­dent Theo Rous, der aktu­el­le DLV-Prä­si­dent Jür­gen Kes­sing, LSB-Prä­si­dent Pro­fes­sor Wolf-Rüdi­ger Umbach, zahl­rei­che Kol­le­gen und Kol­le­gin­nen aus den ande­ren Lan­des­ver­bän­den, Poli­ti­ker und vie­le Weg­be­glei­ter.

Rita Gir­schi­kof­sky hin­ter­lässt ihrem Nach­fol­ger ein bes­tens bestell­tes Feld. Die finan­zi­el­le Lage des Ver­ban­des ist kon­so­li­diert und soli­de, die Zahl der Trai­ner und Trai­ne­rin­nen wur­de ver­acht­facht, das Eri­ka-Fisch-Sta­di­on in Han­no­ver auf ihre Initia­ti­ve hin saniert und moder­ni­siert, 2012 sorg­te sie mit der erst­mals gemein­sam mit Behin­der­ten und „Nicht­be­hin­der­ten aus­ge­rich­te­ten Lan­des­meis­ter­schaft bun­des­weit für Auf­se­hen, hol­te neben vie­len Deut­schen Meis­ter­schaf­ten 2010 die Team-Euro­pa­meis­ter­schaft nach Nie­der­sach­sen, setz­te Akzen­te im Brei­ten- und Gesund­heits­sport und war stets offen gegen­über neu­en Ver­an­stal­tungs­for­men und „Trend­sport­ar­ten“.

Die drei­fa­che Mut­ter und vier­fa­che Groß­mutter kam von der Basis, war Sport­le­rin, Übungs­lei­te­rin und Trai­ne­rin, bevor sie in das Fach „Funk­tio­nä­rin“ wech­sel­te. Schnell wur­de sie bekannt für ihre „deut­li­che  Spra­che“, die vor nichts und nie­man­dem Halt mach­te. Und tref­fend daher auch die Zita­te, mit denen der LSB-Prä­si­dent und der DLV-Prä­si­dent sie cha­rak­te­ri­sier­ten:“ Unge­eig­net für den diplo­ma­ti­schen Dienst“ und „Sie ist nicht nach­tra­gend, aber sie ver­gisst auch nichts“. Und so nahm sie auch in ihrer Abschieds­re­de kein Blatt vor den Mund. Kri­ti­sier­te den neu­en Qua­li­fi­ka­ti­ons­mo­dus für inter­na­tio­na­le Ver­an­stal­tun­gen, der der Kor­rup­ti­on Tür und Tor öff­ne und den Wert von Lan­des­ti­tel­kämp­fen min­de­re, for­der­te von Wirt­schaft und Ver­wal­tung mehr Arbeits­plät­ze für Sport­ler und ver­lang­te von der Poli­tik, Sport­plät­ze nicht zu Bau­land zu machen.

Uwe Schü­ne­mann (54) ist als ehe­ma­li­ger Sport­mi­nis­ter nicht nur „sportaf­fin“, son­dern vor allem auch über sei­ne Fami­lie (ver­hei­ra­tet, eine Toch­ter, ein Sohn) der Leicht­ath­le­tik eng ver­bun­den. Das Mit­glied des nie­der­säch­si­schen Land­ta­ges ist sich der gro­ßen Fuß­stap­fen in die er nun tritt, durch­aus bewusst. Die Dele­gier­ten des Ver­bands­ta­ges stat­te­ten ihn aber mit einem gro­ßen Ver­trau­ens­vor­schuss aus und wähl­ten ihn fast ein­stim­mig zum neu­en NLV-Prä­si­den­ten. Uwe Schü­ne­mann will als ers­tes Pro­jek­te anschie­ben, um wie­der mehr Kin­der an die Leicht­ath­le­tik her­an­zu­füh­ren, will die Stel­lung der Ver­ei­ne stär­ken und Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting im Ver­band opti­mie­ren. Und das mit einem stark ver­jüng­ten Team: Tho­mas Beh­ling (Finan­zen) Bernd Rebisch­ke (Bil­dung), Petra Möh­le (Wett­kampf­or­ga­ni­sa­ti­on), Prof. Dr. Rai­ner Cher­keh (Recht), Andre­as Ull (Brei­ten­sport und Sport­ent­wick­lung), Chris­toph Stolz (Leis­tungs­sport), Anto­nia Well­mann ( Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting), Stef­fen Brüm­mer (Jugend).

Rita Gir­schi­kof­sky und Uwe Schü­ne­mann

Text: Nie­der­säch­si­scher Leicht­ath­le­tik-Ver­band, Udo Röh­rig

Bild: Flo­ri­an  Petrow

Ergän­zun­gen zum Bericht von Udo Röh­rig:

Nach dem Aus­schei­den von Rita Gir­schi­kof­sky aus dem Prä­si­di­um, ist unse­re Rita als Ehren­prä­si­den­tin mit Sitz und Stim­me im Prä­si­di­um noch nicht von der Bild­flä­che ver­schwun­den. Wir wer­den sie wei­ter­hin erle­ben. Und das ist auch gut so.

Der VfL Ein­tracht ist auch künf­tig im Prä­si­di­um des Nie­der­säch­si­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­band mit Tho­mas Beh­ling als Vize­prä­si­dent Finan­zen ver­tre­ten.

Andre­as Ham­pe hat als Tagungs­prä­si­dent den Ver­bands­tag sou­ve­rän und mit ruhi­ger Hand zusam­men mit Clau­dia Nyhuis, eben­falls VfL Ein­tracht Han­no­ver, und Ulri­ke Marszk zwei Tage durch die Tages­ord­nung geführt. Andre­as ist auch wei­ter­hin im Rechts­aus­schuss des NLV als Ver­tre­ter des NLV-Bezirk Han­no­ver tätig.

Als Dele­gier­te haben am Ver­bands­tag vom VfL Ein­tracht Han­no­ver Dr. Hel­mut Roders, Horst Johr und Peter Ham­pe teil­ge­nom­men.

Ernst Mus­feldt ist als Schlich­ter bestä­tigt wor­den.

F.F. Nach­dem er Anfang die­sen Jah­res bereits vom Regi­ons-Sport-Bund Han­no­ver als Sozia­les Talent nomi­niert wur­de, ist Jan­nik jetzt vom NLV geehrt wor­den. Anläss­lich des NLV-Jugend­ta­ges, am 27. Okto­ber 2018, wur­de er im Forum des Lot­to-Sport­in­ter­nats, für sein ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment, ins­be­son­de­re in der Jugend­ar­beit, mit dem Ehren­amts­zer­ti­fi­kat aus­ge­zeich­net. Ver­bun­den mit der Aus­zeich­nung wur­de ihm ein Gut­schein des Sport­ar­ti­kel­her­stel­lers „Eri­ma“ im Wert von 100,00 € über­reicht. 

Geehr­te — Jan­nik Ber­lipp vom NLV aus­ge­zeich­net

Wir freu­en uns mit ihm und sagen herz­li­chen Glück­wusch!

 

Ältere Beiträge