Pétan­que VfL Eintracht (Seite 1 von 2)

Pétan­que-Abteilung

Pétan­que ist Spiel, Sport und Leidenschaft

DSCN2699Pétan­que ist eine Unter­art des fran­zö­si­schen Boú­le. Es wird auf einer Spiel­flä­che von rund 5m x 12m gespielt. Der Unter­grund ist belie­big; fei­ner Kies ist opti­mal. Jeder Spie­ler hat max. 3 Metall­ku­geln mit einem Gewicht zwi­schen 690 g — 850 g und unter­schied­li­chen Durch­mes­sern. Ziel ist eine klei­ne Holz­ku­gel (Cochon) in einer Enrfer­nung von ca. 6m bis 10m. Jeder Spie­ler ver­sucht sei­ne Kugel mög­lichst nahe an die Holz­ku­gel zu legen. Es kön­nen auch je 2 oder 3 Spie­ler und Spie­le­rin­nen gegen­ein­an­der spie­len. Für alles gibt es fran­zö­si­sche Namen, damit der Ursprung des Spiels deut­lich bleibt.

          

 

Inter­es­sen­ten und Inter­es­sen­tin­nen zwi­schen 12 und  95 Jah­ren sind jeder­zeit will­kom­men.         

Machen Sie mit, denn  Pétan­que ist Spiel, Sport und Leidenschaft.

 

Ansprech­part­ner / Kontakt

 


Abtei­lungs­lei­tung

Karin Tru­el­sen email 0511 880826

Trai­nings­zei­ten

 

Wir spie­len hier Pétanque.

VfL Ein­tracht Sport­ge­län­de, Hop­pen­s­tedt­str. 8, Südstadt

Unse­re Trainingszeiten

  • Diens­tags, 15.00 Uhr
  • Don­ners­tags, 15.00 Uhr
  • Sonn­tags, 10.00 Uhr

 

Ter­mi­ne

———————-
Zur Zeit fin­den kei­ne wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen statt.

 

Bäcker-Göing-Turnier am letzten Sonntag im Juli 2022

Bei gutem Wet­ter und guter Stim­mung spiel­ten 31 Sport­le­rin­nen und Sport­ler Pétan­que um die drei Wanderpokale.

Sie­ge­rin: Juliz Mora-Estrada

Zwei­te: Ingrid Schul­ze ( VfL Eintracht)

Drit­ter: Edgar Forche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18. Bäcker Göing Boule-Wanderpokal

Pétan­que – Abteilung

 Nach 2 Jah­ren Pause!

Aus­schrei­bung und Ein­la­dung zum

 

  1. Bäcker Göing

Boule-Wan­der­po­kal

 

am Sonn­tag, 31. Juli 2022

 

Alle Sport­in­ter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den an dem Bou­le­tur­nier um den Bäcker-Göing-Wan­der­po­kal teilzunehmen.

 

Spiel­be­ginn: 10.00 Uhr (Ein­schrei­bung bis 9.45 Uhr)

 

Wo: VfL Ein­tracht Hannover

Hop­pen­s­tedt­str. 8      30173 Hannover

Bou­lo­drô­me

 

Es wer­den drei Run­den Dou­blet­te gespielt ( Zwei gegen Zwei ).

 Die Mann­schaf­ten und die Geg­ner wer­den ausgelost.

 

Start­geld- und Lizensfrei

Sie­ger­eh­rung ca. 13.30 Uhr

Alle sind herz­lich willkommen!

 

 Abtei­lungs­lei­tung Pétanque

Karin Tru­el­sen

Juni 2022

 

40zig Jahre Pétanque beim VfL Eintracht Hannover

Am 3. Okto­ber gab es ein Jubi­lä­ums­tur­nier beim VfL Ein­tracht. 20 Boule­spie­le­rin­nen und ‑spie­ler bewar­ben sich in zwei Run­den super­mê­lée um den Sie­ger­po­kal. Gewon­nen hat Joa­chim Gilde.

Im Archiv gekramt:

Der „Bazil­lus Pétan­que“ brei­te­te sich aus­ge­hend von Süd­frank­reich in alle Rich­tun­gen aus. In Deutsch­land hielt das Sport­spiel sei­nen Ein­zug als es die fran­zö­si­sche Besat­zungs­zo­ne nach dem Krieg im Süd­wes­ten gab. Spä­ter wur­de Pétan­que durch Städ­te­part­ner­schaf­ten und Urlaubs­rei­sen in die Pro­vence bekannt. Die Anfän­ge des Kugel­spiels beim SV Ein­tracht gin­gen auf eine Anre­gung des Mit­glieds Hugo Wie­chert aus. Der erfolg­rei­che Unter­neh­mer hat­te auf sei­nem Grund­stück in Nöp­ke eine Sand-Boc­cia­bahn ange­legt und bot an eine sol­che auch auf dem Ein­tracht­platz zu finan­zie­ren. Der dama­li­ge Vor­sit­zen­de Carl-Heinz Engel­ke griff die­se Idee auf, weil er dar­in eine sinn­vol­le Aus­wei­tung des Sport­an­ge­bots sah. Ins­be­son­de­re den aus­schei­den­den Rasen­sport­lern vom Fuss­ball und Hockey wur­de eine Gele­gen­heit gege­ben zum gemein­sa­men sport­li­chen Tun mit ihren Ehe­part­ner. Ende 1981 wur­de die Boc­cia­an­la­ge ein­ge­weiht. Unter­stüt­zung kam vom Deut­schen Boc­cia-Ver­band  aus Augs­burg. Von dort kam auch der Rat das Pétan­que­spiel auf­zu­neh­men, denn unab­hän­gig von Bah­nen konn­ten vie­le Spiel­rin­nen und ‑spie­ler aktiv wer­den. Der Faust­ball­platz wur­de zum Übungs­feld und die Abtei­lung wuchs bald auf 50 Mit­glie­der an. Der Aus­bau und die Erwei­te­rung der Spiel­flä­chen wur­de von Robert Schrö­der vor­an getrie­ben. Pétan­que gehört in ein Bou­lo­drô­me, wo der Boden grob­kör­nig und fest ist. Dank der tat­kräf­ti­gen Mit­ar­beit der SVE-Mit­glie­der besitzt heu­te der VfL Ein­tracht Han­no­ver eine sol­che Anla­ge, auf der auch bei Flut­licht gespielt wer­den kann. Der SV Ein­tracht ist Grün­dungs­mit­glied des Nie­der­säch­si­schen Pétanque-Verbandes.

PS. eine Schlag­zei­le der Bild­zei­tung aus den 80zigern lautete:

Petan­que tut auch der Ehe gut“

 

Petanque Übergangsregelungen für VfL Eintracht Hannover

In Anleh­nung an die Über­gangs­re­geln des Deut­schen Boc­cia Boule Pétan­que Ver­bands sehen wir fol­gen­de Rege­lun­gen vor:

Es wird nur jedes zwei­te Spiel­feld benutzt, damit ist ein Abstand von 3m zum nächs­ten Spiel­feld vorhanden.

Es wird nur Tête à Tête oder Dou­blet­te gespielt.

An den Spiel­feld­um­ran­dun­gen wer­den 2 m‑Markierungen für eine Abstand­ori­en­tie­rung sorgen.

Jeder benutzt das eige­ne Maß­band und die eige­ne Zielkugel.

Vor­erst bring jeder eige­nes Des­in­fek­ti­ons­mit­tel mit.

Jeder wird auf­ge­for­dert Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die 10 Leit­plan­ken des DOSB und die Über­gangs­re­geln des DPV sind am Info-Brett aus­ge­hängt und allen zur Kennt­nis gebracht.

Allez le boule !

Abtei­tungs­lei­tung Pétanque
7.5.2020

Pro­be­lauf geglückt am 7.5.2020

 

 

Turnierkalender 2019

 

Tur­nier­ka­len­der 2019

Hugo-Wiechert-Turnier

Bou­le­tur­nier, offen für alle Vereinsmitglieder

Hugo-Wie­chert-Pokal

Don­ners­tag  4.10.2018

15.00 Uhr Spiel­be­ginn auf dem Bou­lo­drôm ( Ein­schrei­bung bis 14.55 Uhr )

3. Run­den Dou­blet­te Super­mê­lée (  Teams wer­den ausgelost )

 

  1. Bäcker Göing Wan­der­po­kal – ein erfolg­rei­ches Turnier

Bei ange­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren, was gera­de in die­ser Zeit unge­wöhn­lich ist, kamen 43 Mit­spie­le­rin­nen und ‑spie­ler zum Wettkampf.

Die Wan­der­po­ka­le konn­ten wir Man­fred Klein, Wolf­gang Ehlers und Ursu­la Bai­er überreichen.

 Ergeb­nis­se Bäcker Göing Wanderpokal

 

BM Mixte 2018 beim VfL Eintracht

32 Teams star­te­ten zur Bezirks­meis­ter­schaft Mix­te 2018 beim VfL Ein­tracht Han­no­ver. Die gol­de­nen Medail­li­en hol­ten sich Mona Han­sen und Man­ne Klein, gefolgt von Nata­li­ia Lebe­dy­ns­ka und Micha­el Ger­lach. Auf den drit­ten Platz kamen Ulri­ke und Wil­fried Lipp­mann. Auf­grund eines Über­tra­gungs­feh­lers, der den Teams erst nach der 4. Run­de auf­fiel, war nach 4 Run­den nur ein Team unge­schla­gen und somit fiel auch die Final­be­geg­nung aus und die Plat­zie­run­gen wur­den nach der For­mu­le X‑Wertung vergeben.

Die Tur­nier­lei­tung wur­de wie im letz­ten Jahr  durch die Bufdi’s Boris und Kim durchgeführt.

 

 

 

 

Bericht und Foto: Cars­ten Fit­schen und Karin Truelsen

Petan­que Tunierkalender

Ältere Beiträge